Koordinationsrat soll Bekämpfung von Kriminalität und Justizrat überwachen

Foto: Ani Petrowa, BNR

Der Ministerrat will einen nationalen Mechanismus zur Überwachung der Bekämpfung von Korruption, organisierter Kriminalität, Justizreform und Rechtsstaatlichkeit einrichten. Die Maßnahme erfolgt auf Empfehlung der Europäischen Kommission im Rahmen des Kooperations- und Überprüfungsmechanismus. Die Überwachung erfolgt durch den Rat für  Koordinierund und Kooperation. Die verschiedenen Institutionen, die in diesen Bereichen tätig sind, sollen über ihren Fortschritt berichten. Der Rat wird nach den Grundsätzen der Gewaltenteilung arbeiten. Die Teilnahme am Rat der nichtexekutiven Gremien ist freiwillig und Ausdruck der Zusammenarbeit und des Dialogs zwischen den Behörden. Dem Rat soll auch ein Staatsbürgerrat angefügt werden.


mehr aus dieser Rubrik…

Hun Sen und Bojko Borissow

Beziehungen zwischen Bulgarien und Kambodscha sollen angekurbelt werden

Der Ministerpräsident Kambodschas Hun Sen befindet sich zu einem Besuch in Bulgarien. In einem Gespräch mit seinem bulgarischen Gastgeber und Amtskollegen Bojko Borissow wurde eine Aktivierung der Wirtschaftsbeziehungen, der Kontakte zwischen..

veröffentlicht am 16.10.19 um 13:20

Präsident Radew: Bulgarien darf nicht mit Rassismus in Verbindung gebracht werden

„Es ist unzulässig, dass ein Volk, das seine Juden in der Zeit des Zweiten Weltkriegs gerettet hat, mit Rassismus in Verbindung gebracht wird“, sagte der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew im Zusammenhang mit dem von Fans gestörten Spiel zwischen..

veröffentlicht am 16.10.19 um 12:04

Neuer Radwanderweg angelegt

In der westbulgarischen Gemeinde Tran wurde an der Grenze zu Serbien ein neuer Radwanderweg namens „VeloErul“ eingerichtet. Die offizielle Eröffnung ist für den 19. Oktober vorgesehen. Die Route ist 56 Kilometer lang und wurde vom örtlichen..

veröffentlicht am 16.10.19 um 11:22