Präsident Radew stellt Bedingungen an Nordmazedonien

Румен Радев
Foto: Прессекретариат на президента

Bulgariens Präsident Rumen Radew zeigte sich besorgt über den mangelnden Fortschritt bei der Arbeit der gemischten Kommission für historische und Bildungsfragen zwischen Bulgarien und Nordmazedonien. Gegenüber den bulgarischen Mitgliedern der Kommission habe Radew unterstrichen, dass  Sofia seine Unterstützung für die europäische Integration Nordmazedoniens fortsetzen sollte, aber nicht auf Kosten der bulgarischen Geschichte, Sprache und Identität. Wenn nicht innerhalb eines Monats garantiert werden könne, dass alle strittigen Fragen zu Geschichtsereignissen, Persönlichkeiten, Änderungen der Lehrbücher, Museumsinschriften usw. geklärt werden, müsse die Regierung eine neue nationale Position entwickeln, um das bulgarische Interesse bei den Beitrittsverhandlungen Nordmazedoniens zu schützen, forderte der Präsident.

mehr aus dieser Rubrik…

Ekaterina Sachariewa: Bulgarien unterstützt keine Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei

Bulgarien werde Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei auf Grund der Militäraktionen in Syrien nicht unterstützen, erklärte die stellvertretende Premierministerin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa in einem Interview für das Staatsfernsehen BNT...

veröffentlicht am 16.10.19 um 18:59

Krankenschwestern fordern neues Gesundheitsfürsorge-Modell

Es wird erwartet, dass sich die protestierenden Krankenschwestern, die vor dem Gesundheitsministerium ein Zelt errichtet haben, mit dem Gesundheitsminister Kyrill Ananiew treffen. Sie wollen ihm erneut ihre Forderungen nach höheren Löhnen, besseren..

aktualisiert am 16.10.19 um 17:34

Beziehungen zwischen Bulgarien und Kambodscha sollen angekurbelt werden

Der Ministerpräsident Kambodschas Hun Sen befindet sich zu einem Besuch in Bulgarien. In einem Gespräch mit seinem bulgarischen Gastgeber und Amtskollegen Bojko Borissow wurde eine Aktivierung der Wirtschaftsbeziehungen, der Kontakte zwischen..

aktualisiert am 16.10.19 um 16:25