Delju-Fest – regionale Tradition mit „kosmischem“ Beigeschmack

Foto: fest-bg.com

Seit 2007 steht im September die Rhodopen-Stadt Slatograd ganz unter dem Zeichen der Ehrungen des legendären Wojwoden Delju. Er lebte an der Wende zum 18. Jahrhunderts und ist seit etlichen Jahren auch im Kosmos präsent: Das Volkslied „Hajduk Delju“, gesungen von Walja Balkanska, fand auf den goldenen CDs Platz, die an Bord der Voyager-Sonden 1 und 2 seit 1977 in den Weiten des Weltraums fliegen.

Laut den Überlieferungen hat der Wojwode Delju vor allem viele christliche Bulgaren vor der Zwangsislamisierung gerettet. Die Festtage in Slatograd beginnen mit einer Nachstellung der Kämpfe von vor 3 Jahrhunderten. Die Legenden wissen zu berichten, dass der Wojwode unbesiegbar gewesen sei und ihn keine Kugel habe treffen können. Dennoch hat ihn eine Kugel tödlich verletzt; diese sei jedoch laut den Überlieferungen aus dem Silber einer seiner Münzen gegossen worden.

Die alljährlichen Feierlichkeiten in Angedenken an den Wojwoden bestehen aus verschiedenen Veranstaltungen und Initiativen, darunter Sportwettkämpfe, Folklorekonzerte, Ausstellungen und Volkstreffen, bei denen alte Kultur und Traditionen in den Mittelpunkt geschoben werden. Zu den interessantesten Veranstaltungen gehört der altertümliche „Markttag in Slatograd“.


mehr aus dieser Rubrik…

Museumsausstellung neuer Generation stellt Traditionen im Dorf Tschawdar nach

Die Folklore ist das wertvollste immaterielle Erbe unseres Volkes. Sie zeichnet sich mit einer großen Mannigfaltigkeit und regionalen Spezifik. Jeder Bulgare sollte die Möglichkeit haben, sie näher kennenzulernen. Die Nachstellungen der..

veröffentlicht am 16.10.19 um 17:19

In- und ausländische Gruppen präsentieren sich auf Folklorefestival „Severina“ in Russe

Vom 4. bis 6. Oktober ist die bulgarische Donaustadt Russe Gastgeber der 4. Ausgabe des internationalen Jugend-Folklore-Tanzfestivals „Severina“. Ziel ist, einem möglichst großen Kinder- und Jugendkreis für die bearbeitete Tanzfolklore Bulgariens..

veröffentlicht am 04.10.19 um 14:00

Das „Große Buch der bulgarischen Feste und Bräuche“ ist da

Autorinnen dieses langerwarteten Sammelwerkes sind Dr. Wichra Baewa und Dr. Wesselka Tontschewa vom Institut für Ethnologie und Folkloristik mit Ethnographischem Museum der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften. Sie sind für ihre..

veröffentlicht am 24.09.19 um 12:27