Neue Methodik zur Untersuchung von Verkehrsunfällen unterbreitet

Foto: BGNES

Die Verabschiedung einer neuen Methodik für die Untersuchung von schweren Verkehrsunfällen, die wirksame Durchsetzung von Strafen, die Überprüfung der Sicherheit von Autobahnen und sämtlichen Verkehrsstraßen wird in einem Bericht der staatlichen Agentur für Verkehrssicherheit empfohlen. Auf der Grundlage dieser ersten umfassenden Analyse der Verkehrssicherheit in Bulgarien soll eine Verkehrssicherheitsstrategie für den Zeitraum 2021 - 2030 entwickelt werden. Die neue Methode zur Untersuchung von Verkehrsunfällen zielt darauf ab, alle mit dem Unfall zusammenhängenden Tatsachen und Umstände zu berücksichtigen. Derzeit sind laut Straßenpolizei 96% der Unfälle im Land auf das Verhalten des Fahrers zurückzuführen. Die neue Methodik wird sowohl das Fahrverhalten als auch den Zustand des Fahrzeugs, die Verkehrsinfrastruktur, die Wetterbedingungen und andere wichtige Werte berücksichtigen. Es wird empfohlen, nicht nur Verkehrspolizisten, sondern Experten verschiedener Branchen bei der Untersuchung von schweren Verkehrsunfällen heranzuziehen.

mehr aus dieser Rubrik…

Ekaterina Sachariewa: Bulgarien unterstützt keine Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei

Bulgarien werde Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei auf Grund der Militäraktionen in Syrien nicht unterstützen, erklärte die stellvertretende Premierministerin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa in einem Interview für das Staatsfernsehen BNT...

veröffentlicht am 16.10.19 um 18:59

Krankenschwestern fordern neues Gesundheitsfürsorge-Modell

Es wird erwartet, dass sich die protestierenden Krankenschwestern, die vor dem Gesundheitsministerium ein Zelt errichtet haben, mit dem Gesundheitsminister Kyrill Ananiew treffen. Sie wollen ihm erneut ihre Forderungen nach höheren Löhnen, besseren..

aktualisiert am 16.10.19 um 17:34

Beziehungen zwischen Bulgarien und Kambodscha sollen angekurbelt werden

Der Ministerpräsident Kambodschas Hun Sen befindet sich zu einem Besuch in Bulgarien. In einem Gespräch mit seinem bulgarischen Gastgeber und Amtskollegen Bojko Borissow wurde eine Aktivierung der Wirtschaftsbeziehungen, der Kontakte zwischen..

aktualisiert am 16.10.19 um 16:25