Japanisches Theater, teils auf Bulgarisch

Das japanische Theater „Ashibue“ wird in Sofia die Vorstellung „Gauche the Cellist“ geben, die bereits sechs internationale Auszeichnungen erhalten hat. Das Theaterstück entstand nach dem gleichnamigen Werk des japanischen Schriftstellers Kenji Miyazawa (1896-1933). Es wird die Geschichte eines Musikers erzählt, der als ein mittelmäßiger Künstler gilt, sich jedoch glänzend auf einem Konzert präsentiert und zwar mit Hilfe von... Tieren. Regie führt Tsukushi Sonoyama, die auch Direktorin des Theaters ist. Für die Aufführung in Bulgarien haben die Schauspieler einen Teil der Texte auf Bulgarisch einstudiert. Dabei half ihnen die bulgarische Dolmetscherin Christina Iwanowa, die etliche Zeit mit ihnen in Japan probte – täglich bis zu 16 Stunden. Die Vorstellung am 3. November ist Teil der 30. Ausgabe der „Tage der japanischen Kultur“ in Bulgarien.

mehr aus dieser Rubrik…

„Ich bin eine Bulgarin“ – 40 inspirierende Geschichten über 40 bemerkenswerte Frauen

Eines der erfolgreichsten Bücher für Kinder und Jugendliche auf dem internationalen Büchermarkt ist das Buch "Good Night Stories for Rebel Girls". Die Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo erzählen von jungen Frauen, die für ihre Träume..

veröffentlicht am 21.11.19 um 16:06

„Bansko Film Fest“ bringt Publikum mit weltbekannten Bergesteigern und Extremsportlern zusammen

Heute beginnt die 19. Ausgabe des Berg-und Extremkino-Festivals „Bansko Film Fest“. Bis zum 24. November können seine Besucher in den Genuss von mehr als 90 Filmen aus 35 Ländern kommen, darunter zum ersten Mal auch aus Peru, Mexiko und Litauen...

veröffentlicht am 20.11.19 um 17:53

Animationsfilm von Teodor Uschew „Physik der Schwermut“ – Akzent bei „Kinomania 2019“

Die Premiere des neuesten Animationsfilms von Teodor Uschew „Physik der Schwermut“ war zweifellos einer der Akzente des Kinofestivals „Kinomania 2019“. Der nach dem gleichnamigen Roman von Georgi Gospodinow gemachte Film dauert 27 Minuten und..

veröffentlicht am 19.11.19 um 17:44