Bulgaren bezeichnen sich selbst als unglücklich und unzufrieden mit ihrem Leben

2018 haben mehr als 62 Prozent der EU-Bürger erklärt, dass sie sich glücklich fühlen. Das geht aus einer Studie von Eurostat hervor. Spitzenreiter sind Belgien, die Niederlande, Österreich und Finnland, wo 76 Prozent der Befragten sich als glücklich bezeichnen. Am schlechtesten schneiden Lettland mit 31 Prozent, Bulgarien mit 35 Prozent, Kroatien mit 42 Prozent, Litauen mit 45 Prozent und Rumänien mit 46 Prozent glücklichen Menschen ab. In einer separaten Studie ist Bulgarien absolutes Schlusslicht, was die Lebenszufriedenheit seiner Bürger angeht. Gemessen auf einer Skala von 0 bis 10 waren die Einwohner von Finnland mit einem Gesamtdurchschnitt von 8,1 mit ihrem Leben am zufriedensten, dicht gefolgt von den Menschen in Österreich mit 8, Dänemark, Polen und Schweden mit jeweils 7,8 Punkten. Am anderen Ende der Skala waren die Einwohner von Bulgarien mit 5,4 bei weitem am unzufriedensten, geht aus der Erhebung vom Eurostat hervor.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Japanologie-Schule gehört zu den weltweit besten

Das erste akademische Forum „Japan und Europas Südosten“ in Sofia ist zum Treffpunkt namhafter Vertreter der japanischen Bulgaristik und Balkanistik und bulgarischer Wissenschaftler geworden. Das Treffen bildete den Höhepunkt der 30 Jubiläumstage der..

veröffentlicht am 22.11.19 um 17:14

Proteste gegen Wahl von Waleri Simeonow zum Vize-Parlamentspräsidenten

Die Bürgerinitiative „Das System tötet uns“, zu der sich Mütter behinderter Kinder zusammengeschlossen haben, hat sich zu Protesten vor dem Parlamentsgebäude versammelt. Es wurden auch Autoproteste am Montag, dem 25. November, angekündigt. Vor einem..

veröffentlicht am 22.11.19 um 16:50

Millennium-Zeitkapsel in der Volksversammlung hinterlassen

Auf Initiative der Staatlichen Kinderschutzagentur wurde anlässlich des 30. Jahrestags seit der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention eine Zeitkapsel in der Europäischen Abteilung des bulgarischen Parlaments eingebaut. Sie wurde dort von..

veröffentlicht am 22.11.19 um 16:30