Platane ziert Garten des Bulgarischen Nationalen Rundfunks

Foto: Ani Petrowa, BNR

Im Garten des Bulgarischen Nationalen Rundfunks (BNR) wurde heute die Platane gepflanzt, die der „Aufklärer des Jahres“ Nikola Rachnew der öffentlich-rechtlichen Anstalt geschenkt hatte. Kiril Kalew, Direktor des Radioprogramms „Hristo Botew“, sagte, dass der BNR die Erlaubnis fordert, für jedes Jahr des 85jährigen Bestehens des Rundfunks einen Baum zu pflanzen.   

mehr aus dieser Rubrik…

Sorniza Russinowa

Staat will Rückkehr bulgarischer Fachkräfte aus dem Ausland fördern

Der Staat ist bereit, ab 2020 im Laufe eines Jahres bis zu 600 Euro monatlich an Bulgaren zu zahlen, die aus dem Ausland in die Heimat zurückkehren, um hier zu arbeiten. Dafür müssen sie einen abgeschlossenen Arbeitsvertrag vorweisen können. Dabei müssen..

veröffentlicht am 15.11.19 um 19:14

Präsident Radew von Geistlichen auf Athos empfangen

„Athos übt seit Jahrhunderten einen wohltätigen Einfluss auf die orthodoxe Gemeinschaft aus und ich hoffe, dass sich die Beziehungen mit Bulgarien weiterhin entwickeln und vertiefen werden.“ Das erklärte Präsident Rumen Radew in Karyes bei seinem Treffen..

veröffentlicht am 15.11.19 um 18:56
Ekaterina Sachariewa und Manuel Domingos Augusto

Bulgarien will Beziehungen zu Angola erneuern und ausbauen

Außenministerin Ekaterina Sachariewa weilt zu einer zweitägigen offiziellen Visite in Angola. Sie befindet sich dort auf Einladung ihres Amtskollegen Manuel Domingos Augusto. Das ist die erste Visite eines bulgarischen Ministers in Angola seit 1989. Ziel..

veröffentlicht am 15.11.19 um 15:38