Снимка: БГНЕС

Kukeri vertreiben das Böse im Januar des Neuen Jahres

Der Jahresanfang ist die Zeit, in der die Bulgaren für gewöhnlich die meisten Gäste empfangen. Einer alten Tradition zufolge wird keine Einladung gebraucht, um zum Namenstag zu gehen. In den ersten Januartagen feiern viele Bulgaren ihren..

veröffentlicht am 05.01.19 um 09:25

Weihnachtssänger segnen Haus und Hof

Noch bevor die Bulgaren das Christentum annahmen, feierten sie in dieser Jahreszeit, nämlich die Wintersonnenwende, die man als die „Geburt des jungen Gottes“ bezeichnete. „ Die Abendmahlzeit ist beendet und der Tisch abgeräumt. Die..

veröffentlicht am 25.12.18 um 09:10

Heiligabend – Geburt des „jungen Gottes“

Heiligabend gehört zu den wichtigsten Ereignissen auch im Folklorekalender der Bulgaren. Das Fest wird in einigen Regionen als „kleines Weihnachten“ bezeichnet. Laut den Vorstellungen unserer Vorfahren haben die Wehen der Gottesmutter..

veröffentlicht am 24.12.18 um 09:15

Weihnachtsstimmung mit Kindertanzensemble „Badnitsche“

In der letzten Zeit wird darüber diskutiert, ob die Folklore als Schulfach eingeführt werden soll oder nicht. Währenddessen machen die 5- bis 15-jährigen Mitglieder des Folkloretanzensembles „Badnitsche“ deutlich, dass die Volkskunst eine..

veröffentlicht am 23.12.18 um 11:05
Обреден хляб за Игнажден

Ritualbrote für die Zeit vom Ignatiustag bis Weihnachten

„Ein neuer Tag, ein neues Jahr“ – sagte man einst am Ignatiustag. Laut den Vorstellungen unserer Vorfahren begann am heutigen Tag das „junge Jahr“. Es war sehr wichtig, wer am Ignatiustag als erster zu Besuch kam. Falls es ein guter,..

veröffentlicht am 20.12.18 um 11:01

Petyo Kostadinov: „Der Dudelsack ist ein ständiger Quell an Ideen und Entdeckungen“

Für den in Bulgarien populären Dudelsackspieler Petyo Kostadinov war das zu Ende gehende Jahr ein Jubiläumsjahr – der Musiker wurde 50 Jahre alt. Ein guter Anlass für einen Rückblick. Kostadinow ist vor allem als Virtuose und Neuerer im..

veröffentlicht am 13.12.18 um 15:52

Jugend hält alte Handwerke und Andenken an Handwerkspatron Spyridon wach

Einer der bedeutendsten Heiligen und Wundertäter des 4. Jahrhunderts ist der heilige Spyridon. Der Überlieferung nach war er ein demütiger und friedsamer Mensch aus einfachen Verhältnissen, den jedoch Gott zu Höherem berief. Am heutigen Tag..

veröffentlicht am 12.12.18 um 15:14

30 Jahre auf der Bühne – Frauenchor „Elitza“ mit reicher Geschichte und unzähligen Auftritten

In diesem Jahr begeht der Frauenfolklorechor „Elitza“ sein 30jähriges Bestehen. In seiner reichen Geschichte hat diese Formation eine Unzahl an Konzerten und Teilnahmen an verschiedensten Festivals realisiert. Zwei CDs wurden herausgegeben, die..

veröffentlicht am 05.12.18 um 11:21

Bulgarische Akademie der Wissenschaften stellt attraktive Kalender für 2019 vor

Das Institut für Ethnologie und Folkloristik bei der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (BAN) hat in Sofia die Kalender „Die bulgarischen Wurzeln“ für das Jahr 2019 präsentiert. Der eine ist dem 100. Jahrestag des Vertrags von..

veröffentlicht am 01.12.18 um 10:15

Prof. Kostadin Buradschiew: Die gute Lehrer-Schüler-Beziehung ist in unserer Kunst sehr wichtig

„Folklore-Visionen“ – unter diesem poetischen Namen findet am 30. November in Plowdiw eine Tanz- und Musikperformance statt, mit der Prof. Kostadin Buradschiew seinen 60. Geburtstag und 35 Jahre künstlerisches Dasein begeht. „Folklorevisionen“..

veröffentlicht am 28.11.18 um 10:36