Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Landesweite Proteste der Landwirte dauern an

Die landesweiten Proteste der Landwirte dauern heute den dritten Tag in Folge an, nachdem auch das zweite Treffen der größten Brachenorganisationen im Agrarsektor mit Landwirtschaftsminister Miroslaw Najdenow gestern Abend ergebnislos blieb.

Die Landwirte protestieren gegen die einseitige Kürzung der Fördermittel zur Kofinanzierung aus dem Staatsetat 2012 um rund 135 Millionen Euro. Damit, so die Landwirte, werde der im September vereinbarte Finanzrahmen für 2012 verletzt.

Nach letzten Angaben beteiligen sich an den Protestmaßnahmen insgesamt 4500 Landwirte mit 2500 Agrarfahrzeugen.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Freitag

Am Freitag wird es sonnig sein. Vormittags wird es an einigen Stellen zu Nebel und Wolkenbildung kommen. In den östlichen Regionen und in der Region Rila-Rhodopen ziehen am Nachmittag Wolken auf. Es wird ein leichter bis mäßiger Ostwind wehen...

veröffentlicht am 28.10.21 um 19:45

Taxifahrer fordern höhere Tarife

In Sofia protestieren Taxifahrer, die eine Aktualisierung der Beförderungstarife verlangen. Die momentan gültigen Tarife würden es ihnen nicht erlauben, ihre Fahrzeuge zu unterhalten und ihre Familien zu ernähren. Viele von ihnen seien gezwungen,..

veröffentlicht am 28.10.21 um 19:30

Energieholding übernimmt Verschuldung von Fernwärmeversorgung Sofia

Die Bulgarische Energieholding hat die Verschuldung der Fernwärmeversorgung Sofia gegenüber dem Erdgasverteilungsunternehmen Bulgargaz in Höhe von 121 Millionen Lewa (ca. 62 Millionen Euro) übernommen. Das teilte der Direktor von Bulgargaz..

veröffentlicht am 28.10.21 um 18:52