Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Streik der Eisenbahner geht weiter

Der Streik der Eisenbahner geht weiter. Das gab der Vorsitzende des Eisenbahngewerkschaft beim Gewerkschaftsverband KNSB Petar Bunew bekannt.

Dem Gewerkschaftschef zufolge werde die Umsetzung der radikalen Sanierungsmaßnahmen der Eisenbahnführung wohl kaum die Probleme des Unternehmens lösen. Deswegen besteht der Gewerkschaftsverband auf die Suche nach anderen Varianten zur Gesundung der stark verschuldeten staatlichen Eisenbahngesellschaft.

Mittlerweile dauert der Streik der Eisenbahner bereits den siebten Tag in Folge an. Auch heute ist kein einziger Zug aus dem Sofioter Hauptbahnhof ausgefahren.

mehr aus dieser Rubrik…

Krankenhaus in Widin platzt aus den Nähten

Das Hauptkrankenhaus der nordwestbulgarischen Stadt Widin hat sich an des Gesundheitsministerium um Hilfe gewandt, weil es nicht mehr in der Lage ist, weitere Corona-Patinten aufzunehmen. Die Nothilfe Widins ist gezwungen die neuen Corona-Fälle in..

veröffentlicht am 28.10.21 um 18:07
Adler-Brücke in Sofia

Landesweite Proteste gegen „grüne Zertifikate“

In vielen Orten des Landes haben sich Bürger dem landesweiten Protest gegen die „grünen Zertifikate“ angeschlossen. Sie fordern eine gleichgestellte Behandlung aller Branchen. Die Bürger sind unzufrieden mit der Art und Weise der..

aktualisiert am 28.10.21 um 17:06
Ilijana Jotowa (m.)

Ilijana Jotowa: Kinder der Auslandbulgaren sollen in die Heimat zurückkehren

Anlässlich des morgigen Tags der Bulgaren in Bessarabien traf sich die Vizepräsidentin Ilijana Jotowa mit Vertretern der Gesellschaft für Kultur und Bildung „Rodoljubetz“, die die Beziehungen zwischen Bulgarien und den Bulgaren in den historischen..

veröffentlicht am 28.10.21 um 16:55