Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Streik der Eisenbahner geht weiter

Der Streik der Eisenbahner geht weiter. Das gab der Vorsitzende des Eisenbahngewerkschaft beim Gewerkschaftsverband KNSB Petar Bunew bekannt.

Dem Gewerkschaftschef zufolge werde die Umsetzung der radikalen Sanierungsmaßnahmen der Eisenbahnführung wohl kaum die Probleme des Unternehmens lösen. Deswegen besteht der Gewerkschaftsverband auf die Suche nach anderen Varianten zur Gesundung der stark verschuldeten staatlichen Eisenbahngesellschaft.

Mittlerweile dauert der Streik der Eisenbahner bereits den siebten Tag in Folge an. Auch heute ist kein einziger Zug aus dem Sofioter Hauptbahnhof ausgefahren.

mehr aus dieser Rubrik…

Bojan Magdalintschew

Oberster Justizrat verschiebt Erörterung der beantragten Absetzung des Generalstaatsanwalts

Der Oberste Justizrat verschob einstimmig die Prüfung der Vorschläge zur Entlassung des Generalstaatsanwalts Iwan Geschew , die der Justizminister der Übergangsregierung Janaki Stoilow und die derzeitige Justizministerin Nadeschda Jordanowa eingereicht..

veröffentlicht am 18.05.22 um 13:42

Drei Demonstrationen blockieren die Hauptstadt Sofia

Um 8 Uhr Ortszeit begannen Angestellte des öffentlichen Nahverkehrs mit der Sperrung wichtiger Orte in der Hauptstadt . Sie bestehen auf einer dringenden Aktualisierung des Staatshaushalts wegen des Preissprungs. Die Demonstranten versammelten..

aktualisiert am 18.05.22 um 13:29

Regierung kündigt weitere Anti-Krisen-Maßnahmen an

Null Prozent Mehrwertsteuer auf Brot für ein Jahr, Anhebung der Renten um rund 20 Prozent ab dem 1. Juli und Steuererleichterungen für Familien mit Kindern – das sind einige der Maßnahmen, die im sog. Anti-Krisenpaket von den Koalitionspartnern der..

veröffentlicht am 18.05.22 um 11:07