Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Niedriger Wasserstand der Donau führt zu Verzögerungen im Schiffsgüterverkehr

Seit zwei Tagen ist kein einziges Güterschiff in den Hafen von Lom eingelaufen, verlautete die Flussverwaltung der Stadt. Der Wasserstand in diesem bulgarischen Donauabschnitt sei ungewöhnlich niedrig, weswegen die meisten Güterschiffe in anderen Flusshäfen oder nahe den Donauinseln steigenden Wasserstand abwarten. In der Region Lom ankern derzeit vier Güterschiffe. Die Unternehmen, die ihre Waren auf dem Flussweg befördern, büßen derzeit Verluste ein.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 23. Oktober, werden kältere und feuchtere Luftmassen eindringen . Die Bewölkung wird aus Richtung Nordwest zunehmen und bereits am Nachmittag wird es in Westbulgarien regnen. Die Lufttemperaturen werden Höchstwerte zwischen 16°C..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:45

Erfolgloser Dialog über Geschichte zwischen Bulgarien und Nordmazedonien

Die 15. Sitzung der Gemeinsamen Expertenkommission für Geschichts- und Bildungsfragen Bulgariens und Nordmazedoniens ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen, teilte ihr Co-Vorsitzender von der bulgarischen Seite Angel Dimitrow mit. „Unsere Kollegen..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:29

Bulgarien fordert operativen Plan im Fall von starken Migrationsdruck

Bulgariens Präsident Rumen Radew, der an einer zweitägigen Tagung des Europäischen Rates teilnimmt, hat mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel das bulgarische Veto gegen die EU-Mitgliedschaft Nordmazedoniens erörterrt. Ihm zufolge sei das..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:18