Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Europol bezeichnet Bulgarien als Herkunfts- und Transitland für Captagon und Kokain

In einem gemeinsamen Bericht des Europäischen Zentrums für Drogen-Monitoring und Europol wird Bulgarien als Herkunftsland für das Amphetamin Captagon und Transitland für Kokain genannt. Die Droge sei für Westeuropa und Asien bestimmt, heißt es weiter.

Dem Bericht zufolge gelten Bulgarien und die benachbarte Türkei als wichtige Herstellungsländer für Captagon. Vermerkt wird zudem, dass in den letzten Jahren insgesamt 18 große illegale Labors für die Herstellung des Amphetamins aufgespürt und aufgelöst worden sind.

mehr aus dieser Rubrik…

Проф. Христо Пимпирев

Bulgarische Polarforscher treffen voraussichtlich heute auf Livingston Island ein

D ie sechs bulgarischen Polarforscher der 29. Nationalen Antarktisexpedition werden voraussichtlich heute auf Livingston Island eintreffen, um die Saison am Stützpunkt Heiliger Kliment Ochridski zu eröffnen. Die Forscher haben die Aufgabe, die..

veröffentlicht am 25.02.21 um 07:20
Росен Желязков

Zukunft der Bulgarischen Eisenbahnen steht zur Diskussion

Der Verkehrsminister Rosen Zheljaskow wird heute an einer Online-Diskussion zum Thema "Perspektiven für die Entwicklung des Schienenverkehrs in Bulgarien" teilnehmen. Organisatoren der Veranstaltung sind das Verkehrsministerium und der Europaabgeordnete..

veröffentlicht am 25.02.21 um 07:00

Außenminister Nordmazedoniens zu Besuch in Sofia

Mit einem Direktflug von Paris nach Sofia ist der Außenminister von Nordmazedonien, Buyar Osmani, zu einem inoffiziellen Besuch in Bulgarien eingetrfoffen, um sich mit seiner bulgarischen Amtskollegin Ekaterina Sachariewa zu treffen, berichtete die BTA...

veröffentlicht am 24.02.21 um 17:56