Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Löhne und Gehälter sinken, Lebenshaltungskosten steigen

Die Einkommen aus Löhnen und Gehältern sinken (um 0,8% im Vergleich zum vierten Jahresquartal 2013), wogegen die Lebenshaltungskosten steigen. Leicht gestiegen sind die Renten (um 0,7%) und die Sozialleistungen (um 15,3%). Das belegen die jüngsten Daten des Nationalen Statistikamtes über die Einkommen und Ausgaben im vierten Jahresquartal 2014. Die Ausgaben für Lebensmittel machen rund 33% der Haushaltseinkommen aus, die Lebenshaltungs- und Instandhaltungskosten rund 17%.

mehr aus dieser Rubrik…

Mark Rutte und Kiril Petkow

Bulgarien und Niederlande richten gemeinsamen Landwirtschaftsinvestitionsfonds ein

Bulgarien und die Niederlande werden daran arbeiten, einen gemeinsamen Fonds für Investitionen in neue Technologien in der Landwirtschaft einzurichten. Dieser Fonds könnte bis September seine Arbeit aufnehmen. Das erklärte Premier Kiril Petkow bei..

veröffentlicht am 16.05.22 um 19:19
Rumen Radew und  Frank-Walter Steinmeier

Deutschland unterstützt Bulgarien für Ausnahmeregelung bei Ölimporten

Im Rahmen seiner Deutschland-Visite hat sich Präsident Rumen Radew in Berlin mit seinem Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier sowie mit Bundeskanzler Olaf Scholz getroffen. „Wir haben von Deutschland volles Verständnis für eine Ausnahmeregelung bei..

veröffentlicht am 16.05.22 um 18:54

Ein Teil der Ukrainer verlässt Bulgarien, andere ziehen in staatliche Unterbringungen um

Die Zahl der ukrainischen Bürger in Bulgarien, denen vorübergehender Schutz gewährt wurde, ist bereits größer als die Zahl jener, die sich laut Statistik in Bulgarien aufhalten. In unserem Land halten sich derzeit 103.000 Ukrainer auf, während..

veröffentlicht am 16.05.22 um 18:20