Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Hochrangige Konferenz zum Thema Kinderrechte in Sofia

Die Staatspräsidenten von Bulgarien und Malta, Rossen Plewneliew und Marie Louise Coleiro Preca, eröffneten die Kinderrechte-Konferenz in Sofia.
Foto: BGNES

Am 5. und 6. April findet in Sofia eine hochrangige Konferenz zum Thema Kinderrechte. Das Forum setzt den Beginn der Umsetzung der neuen Kinderrechte-Strategie, die am 2. März 2016 im Rahmen der bulgarischen Präsidentschaft des Europarats verabschiedet wurde.

"Diese Strategie wird den 47 Mitgliedstaaten des Europarats in den nächsten sechs Jahren fünf vorrangige Ziele für die Rechte der Kinder geben", sagte der bulgarische Staatspräsident und Schirmherr der Veranstaltung Rossen Plevneliev bei der Eröffnung der Konferenz.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona: 1.043 Neuinfektionen an einem Tag

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 7.094 durchgeführten PCR-Tests 1.043 neue Covid-19-Fälle registriert, die 14,7 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche..

veröffentlicht am 25.10.20 um 09:40

Alexandrow-Krankenhaus hat keine freien Betten für Covid-Patienten

Im Alexandrow-Krankenhaus in Sofia gibt es keine freien Вetten für Covid-19-Patienten mehr. „Als eines der größten Krankenhäuser Sofias und Bulgariens müssen wir eine weitere Station für Covid-Kranke eröffnen“, erklärte der Klinikchef Prof. Boris Bogow..

veröffentlicht am 24.10.20 um 17:34

Drei Kabinettsmitglieder in Quarantäne

Die Ministerin für Regionalentwicklung Petja Awramowa, der Finanzminister Kiril Ananiew und die Landwirtschaftsministerin Dessislawa Tanewa befinden sich auf Anordnung der Regionalen Gesundheitsinspektion in Quarantäne. Sie hatten Kontakt zu Minister..

aktualisiert am 24.10.20 um 16:25