Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Der Tag in Bildern

| aktualisiert am 23.08.16 um 15:25

Снимка

Mit einer Parade der Teilnehmer aus Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Nigeria,Palästina,Polen, Spanien,Sudan, Ungarn und Bulgarien startete gestern das Internationale Folklorefestival in Burgas. Foto: BTA

Снимка

Vor dem Ehrenmal für die Opfer des Kommunismus in Sofia wurde heute der Europäische Tag des Gedenkens an die Opfer von Stalinismus und Nationalsozialismus vermerkt. Foto: BTA

Снимка

Im nordostbulgarischen Dobritsch begann die 24. Ausgabe der Internationalen Fachmesse "Alles für Landwirtschaft". Auf der Messe präsentieren sich 93 Unternehmen, darunter zum ersten auch Vertreter des Viehzuchtsektors. Foto: BTA

Снимка

Umgerechnet 3,35 Millionen Euro ist der Nettogewinn des Hafens Warna für die erste Hälfte des laufenden Jahres. Das ist um 8,3% weniger im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2015, ist es dem Bericht des Hafens an das Finanzministerium in Sofia zu entnehmen. Foto: BULPHOTO

Снимка

Auf dem Markt in der Jundola-Gegend nahe Welingrad in den Rhodopen bieten Hersteller aus den umliegenden Dörfern eine Vielzahl von einheimischen ökologischen Produkten. Foto: BTA

Снимка

Ein großer Waldbrand brach gestern in der südbulgarischen Gemeinde Harmanli aus. Die Flammen haben sogar die Straße von Harmanli nach Madscharowo überquert, so dass sie wegen der Rauchwolke und der schlechten Sichtverhältnissen gesperrt werden musste. Die Großbrand bewegt sich weiter in Richtung der Dörfer Iwanowo, Nadeschden und Leschnikowo. Foto: BTA

mehr aus dieser Rubrik…

Gerösteter Kürbis und Sauerkraut haben Hochsaison

Eines der Lieblingsgerichte der Bulgaren im Winter ist Sauerkraut. Als Feinschmecker bereiten ihn die Bulgaren am liebsten selbst zu. Dafür ist der Monat November am besten geeignet. Deshalb bieten die Märkte Kohl in Hülle und Fülle an...

veröffentlicht am 05.11.21 um 14:29

Atelier von Detschko Usunow

Das Atelier von Detschko Usunow , der zu den bedeutendsten bulgarischen Malern und Intellektuellen gezählt wird, kann wieder besichtigt werden.  Mehr als 10 Jahre lang war das Gebäude am hauptstädtischen Boulevard „Dragan Zankow“ Nr. 24..

veröffentlicht am 27.10.21 um 12:21

Goldener Herbst in Sofia

Im „Süd-Park“ der Hauptstadt genießen Groß und Klein die sonnigen Tage des Altweibersommers Fotos: Ani Petrowa

veröffentlicht am 20.10.21 um 16:37
Подкасти от БНР