Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

In Memoriam Bisser Kirow

БНР Новини
Foto: BGNES

Heute verstarb in Sofia im Alter von 74 Jahren der populäre bulgarische Pop-Sänger Bisser Kirow.

Bisser Kirow wurde am 4. September 1942 in Sofia geboren. Früh zeigte er Interesse an der Musik und spielte Geige, Viola und Gitarre, studierte jedoch Journalistik an der Sofioter Universität und beendete später die Hochschule für Chemie und Metallurgie. 1966 begann er mit Moris Aladjem, einem bekannten Schlagerkomponisten, zusammenzuarbeiten. So begann seine Karriere als Sänger.




In den 70er und 80er Jahren befand sich Bisser Kirow auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Er gehörte zu den erfolgreichsten Sängern Osteuropas, wobei seine Songs auch in Spanien, den USA und Kuba gern gehört wurden. In jener Zeit gab er mehr als 4.500 Konzerte und gewann etliche angesehene internationale Preise. Kirow spielte 15 Langspielplatten und Dutzende Singles ein und produzierte 9 CDs, die eine Auflagenhöhe von 7 Millionen Exemplaren erreichten. Insgesamt nahm er mehr als 700 Lieder bulgarischer, russischer, spanischer, deutscher und englischer Komponisten auf. Doch Bisser Kirow ist auch als Komponist tätig gewesen. Er hat über 300 Lieder geschrieben, die für das bulgarische, russische und deutsche Publikum gedacht waren. In den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts lernte er Musik-Regie in Russland und machte danach etliche Sendungen für den Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Von 2006 bis 2010 war Kirow als Berater zu Kulturfragen an der bulgarischen Botschaft in Moskau tätig.

Deutsche Fassung: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Weleka Zankowa und ihre "Reise um die Welt"

Heute haben wir für Sie das Lied ˮReise um die Welt“ ausgesucht. Es ist Teil des Projekts ˮZeitgenössischer Jazz mit bulgarischer Lyrik“, zu dem auch der Song „Spuren im Sand“ gehört, den wir Ihnen in unserer Sendung am 22. Juli vorgestellt haben. Das..

veröffentlicht am 28.07.22 um 15:55

Rockgruppe Tangra mit einer Coverversion ihres Hits „Die Liebe, ohne die wir nicht leben können“

„Die Liebe, ohne die wir nicht leben können“ ist einer der größten Hits der legendären bulgarischen Rockgruppe Tangra. In den 1970er Jahre gegründet, durchlief die Band verschiedene kreative Phasen und Stile. Zu ihr gehörten in den Jahren viele..

veröffentlicht am 25.07.22 um 11:30

Tage der klassischen Musik in Baltschik

Vom 23. bis zum 30. Juli steht Baltschik wieder im Zeichen der Musik. Dann beginnt die 13. Ausgabe der „Tage der klassischen Musik“. Die Veranstaltung wird von der Stiftung „Klassik-Akademie“ mit Unterstützung der Stadtverwaltung von Baltschik..

veröffentlicht am 23.07.22 um 07:15