Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ergebnisse des Volksentscheids sind nicht bindend

Foto: BGNES
Die Ergebnisse der vom Showman Slawi Trifonow initiierten Volksbefragung sind nicht bindend, werden jedoch im Parlament erörtert. Das gab der Zentrale Wahlausschuss bekannt. Dazu hatten rund 12.000 Stimmen gefehlt, d.h. weniger als 3.500.585 Personen haben sich am Volksentscheid beteiligt. Bei dem Referendum ging es um die Einführung des Mehrheitswahlrechts, einer strengen Wahlpflicht und um weniger staatliche Subventionen für die Parteien.