Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ergebnisse des Volksentscheids sind nicht bindend

Foto: BGNES
Die Ergebnisse der vom Showman Slawi Trifonow initiierten Volksbefragung sind nicht bindend, werden jedoch im Parlament erörtert. Das gab der Zentrale Wahlausschuss bekannt. Dazu hatten rund 12.000 Stimmen gefehlt, d.h. weniger als 3.500.585 Personen haben sich am Volksentscheid beteiligt. Bei dem Referendum ging es um die Einführung des Mehrheitswahlrechts, einer strengen Wahlpflicht und um weniger staatliche Subventionen für die Parteien.

mehr aus dieser Rubrik…

Oberster Justizrat erörtert vorzeitige Absetzung des Generalstaatsanwalts

Erstmals diskutiert das höchste Justizorgan, der Oberste Justizrat, die vorzeitige Suspendierung des Generalstaatsanwalts. Justizminister Janaki Stoilow hat sich vor einer Woche an den Obersten Justizrat gewandt und nach einem Signal seines Kollegen..

veröffentlicht am 22.07.21 um 15:01

Geimpfte Mediziner in Bulgarien unter 50%

„Bisher sind bereits 2 Millionen Bulgaren geimpft, und damit liegen wir in Europa auf dem letzten Platz in Bezug auf die Impfungen, die in Bulgarien freiwillig sind. Die Zahl der geimpften Mediziner liegt unter 50 Prozent, was damit zu erklären ist, dass..

veröffentlicht am 22.07.21 um 14:20

Parlament debattiert über Amtsenthebung des Generalstaatsanwalts

Die Fraktion „Demokratisches Bulgarien“ (DB) stellte sich hinter der Forderung des Justizministers der Übergangsregierung Janaki Stoilow zur Amtsenthebung des Generalstaatsanwalts Iwan Geschew. Im Zusammenhang mit der anstehenden Sitzung des..

veröffentlicht am 22.07.21 um 13:14