Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Borissow: Bei Coronavirus-Epidemie wird Krankenkasse Pleite gehen

Im Falle einer Coronavirus-Epidemie in Bulgarien, bei der Tausende Bürger unter 14tägige Quarantäne gestellt werden, wird die Krankenkasse Pleite gehen, da sie die Kosten für die Arbeitsunfähigkeit trägt. Im Parlament brachte Ministerpräsident Bojko..

veröffentlicht am 27.02.20 um 14:15

Bulgaren reisen zunehmend mehr ins Ausland

Die jüngsten Angaben des Nationalen Statistikamts weisen darauf hin, dass die Tendenz einer Erhöhung der Zahl der Auslandsreisen weiter vorherrscht. Im Januar 2020 sind 423.100 bulgarische Staatsbürger ins Ausland gereist, was 5,1 Prozent mehr ist im..

veröffentlicht am 27.02.20 um 12:10

Coronavirus nicht in Bulgarien nachgewiesen

Der nationale Stab zur Coronavirus-Prävention teilte heute auf einer Pressekonferenz mit, dass in Bulgarien weiterhin kein Fall einer Coronavirus-Erkrankung konstatiert worden sei. In den vergangenen 24 Stunden wurden 14 neue Kranke eingeliefert, die..

veröffentlicht am 27.02.20 um 10:57