Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Bojko Borissow

Borissow: Strenge Beschränkungsmaßnahmen in Bulgarien zeigen Wirkung

„Die derzeitige Situation im Land ist schwerer als während der Wirtschaftskrise im Jahr 2009. Jetzt haben wir Opfer, wir haben Patienten, die lange Zeit schwer krank sind, Zahlungen rund um diese Krankheit belasten das Gesundheitssystem, die..

veröffentlicht am 31.03.20 um 19:54

COVID-19 in Bulgarien: Tag 24

Maskenpflicht aufgehoben Aufgrund eines ausbleibenden Konsens in der Öffentlichkeit Bulgariens hat Gesundheitsminister Kiril Ananiew die von ihm verhängte Pflicht für das Tragen von Atemschutzmasken an öffentlichen Orten wieder aufgehoben. „Wir..

veröffentlicht am 31.03.20 um 19:39

Quarantäne in Bansko aufgehoben, Covid-19-Maßnahmen bleiben

Pünktlich um 19.00 Uhr bulgarischer Zeit wurde die Quarantäne im Ski- und Urlaubsort Bansko im Piringebirge aufgehoben. Die Stadt ist die erste, die eine 14-tägige Quarantäne hinter sich gebracht hat. Alle für das ganze Land geltenden..

veröffentlicht am 31.03.20 um 19:10