Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Emil Eftimow

Admiral Emil Eftimow zum neuen Verteidigungschef ernannt

Mit einem Dekret des Präsidenten wurde Vizeadmiral Emil Eftimow zum Verteidigungschef ernannt und zum Admiral befördert. Er begann seine Karriere in der Marine im Jahr 1984. Admiral Eftimow hat alle Posten in der Marine durchlaufen, hat eine Division..

veröffentlicht am 03.04.20 um 17:12
Inkren Wesselinow

Eine der Regierungsparteien fordert das Ende des Ausnahmezustands

Eine der Regierungsparteien in Bulgarien ist mit den Motiven der Regierung, den Ausnahmezustand bis zum 13. Mai zu verlängern, nicht einverstanden. Die IMRO ist der Ansicht, dass sie nicht gerechtfertigt wären und die strengen Beschränkungen nicht..

veröffentlicht am 03.04.20 um 16:37

Drastischen Verkehrsrückgang in Bulgarien meldet „Alphabet“

66 Prozent weniger Besuche in Einkaufs- und Freizeiteinrichtungen. 36 Prozent weniger Läufe zu Märkten, Drogerien und Apotheken. 58 Prozent weniger Fahrgäste an Bushaltestellen, Bahnhöfen und U-Bahn-Stationen. Fahrten zu Arbeitsplätzen um ein Drittel..

veröffentlicht am 03.04.20 um 16:24