Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Bojko Borissow und Benjamin Netanjahu

Bulgarien will PCR-Tests aus Israel beziehen

Premier Bojko Borissow hat sich telefonisch mit seinem israelischen Amtskollegen Benjamin Netanjahu über die Maßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 ausgetauscht. Bisher konnten israelische Wissenschaftler keinen ausreichend zuverlässigen Schnelltest..

veröffentlicht am 05.04.20 um 10:09

Geringe Intensität der Ausbreitung von Covid-19 in Bulgarien

Nach Angaben des Nationalen Krisenstabs gibt es in Bulgarien 522 nachgewiesene Covid-19-Fälle. 37 der Infizierten wurden inzwischen geheilt. Vier Menschen sind in den letzten 24 Stunden gestorben. Die Gesamtzahl der Todesopfer ist auf 18..

veröffentlicht am 05.04.20 um 09:55

COVID-19 in Bulgarien: Tag 28

Krisenstab rät von Kirchenbesuchen zu Ostern ab In den vergangenen 24 Stunden sind in Bulgarien drei weitere Patienten an COVID-19 gestorben. Alle drei litten an schweren chronischen Erkrankungen und wurden in Krankenhäusern der Hauptstadt behandelt...

veröffentlicht am 04.04.20 um 18:08