Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Minister für Regionalentwicklung und Städtebau Grosdan Karadschow

Aufgrund von Verfahrenseinsprüchen werden Straßen nicht repariert

„Es gibt keine von uns in Auftrag gegebene Großreparatur von Straßen, die nicht angefochten worden ist. Das macht unsere Hoffnungen auf größere Straßenbauarbeiten in diesem Jahr zunichte“, gab der Minister für Regionalentwicklung und Städtebau..

veröffentlicht am 27.05.22 um 11:16
Krassimira Welitschkowa

Allen ukrainischen Flüchtlingen wird Unterkunft geboten

Etwa 95.000 ukrainische Flüchtlinge befinden sich derzeit in Bulgarien. Weniger als 60.000 seien in Hotels untergebracht, informierte in einem Interview für den BNR Krassimira Welitschkowa, Beraterin der stellvertretenden Premierministerin Kalina..

veröffentlicht am 27.05.22 um 10:02
Ministerpräsident Kyrill Petkow

Petkow: Bulgarien ist führend in EU bei Ablehnung russischen Gases

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew führte mit seinem polnischen Amtskollegen Andrzej Duda ein Telefongespräch. Im Zentrum standen die Situation in der Ukraine und das Sicherheitsumfeld in der Region. Radew und Duda drückten ihre..

veröffentlicht am 27.05.22 um 09:17