Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Ukrainische Flüchtlinge sollten in Arbeitsmarkt integriert werden

Die Zahl der Busse mit ukrainischen Flüchtlingen, die unser Land in den letzten 24 Stunden über den Grenzübergang Durankulak verlassen, ist dreimal so hoch wie die Zahl der Einreisenden. Dieser Trend ist seit etwa einer Woche zu beobachten.  Wie von..

veröffentlicht am 26.05.22 um 17:04

200 Anmerkungen zum bulgarischen Wiederaufbauplan im Bereich Landwirtschaft

Die Europäische Kommission habe festgestellt, dass der bulgarische Plan für Wiederaufbau und Nachhaltigkeit die Probleme des Landes aufzeige und ein ausgewogenes Maßnahmenpaket zu ihrer Bewältigung im Agrarsektor und den ländlichen Gebiete enthalte...

veröffentlicht am 26.05.22 um 14:57

Human Rights Watch mit schweren Anschuldigungen gegen bulgarische Grenzbeamte

Afghanische Flüchtlinge, die versuchen, nach Bulgarien zu gelangen, werden von bulgarischen Grenzsoldaten geschlagen und beraubt, behauptet die Organisation Human Rights Watch in einem Sonderbericht über die nach dem Völkerrecht illegalen Rückführung von..

veröffentlicht am 26.05.22 um 14:25