Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Europäische Experten mit Plan zur Erhaltung des Busludscha-Denkmals

Foto: flickr.com

Der führende europäische Denkmalschutz-Verbund „Europa Nostra“ und das Institut der Europäischen Investitionsbank haben einen Bericht über das in sozialistischen Zeiten gebaute bulgarische Busludscha-Denkmal veröffentlicht. Es wurde nach einer Nominierung der Stiftung „Projekt Busludscha“ zu einem der sieben am meisten von Zerstörung bedrohten Objekte des kulturellen Erbes in Europa für 2018 erklärt. Nach Meinung der europäischen Experten handelt es sich beim Busludscha-Denkmal um eine einmalige Ingenieurleistung und ein architektonisches Meisterwerk von europäischer Bedeutung, das aus dem Kontext künftiger politischer Kontroversen genommen werden müsse. Im Bericht wird vorgeschlagen, das Gebäude zum Denkmal des kulturellen Erbes von nationaler Bedeutung zu erklären. Vorherigen Kalkulationen zufolge würde seine Sanierung ca. 7,5 Millionen Euro kosten und könnte aus den Europäischen Strukturfonds finanziert werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Bansko ist Gastgeber von Ski-Weltmeisterschaft

59 Skifahrer werden zu Beginn der Weltmeisterschaft in Bansko an den Start gehen. Am 27. und 28. Februar finden in Bansko die zwei Riesenslaloms von The White Caravan statt. Zu den Favoriten der Piste „Marc Girardelli“ unterhalb des Todorka-Gipfels..

veröffentlicht am 27.02.21 um 07:15

Treffen von bulgarisch-nordmazedonischer Geschichtskommission ergebnislos verlaufen

Das erste Treffen der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission zur Schlichtung von historischen Streitigkeiten ist ohne Ergebnis verlaufen, teilte der bulgarische Ko-Vorsitzende Prof. Angel Dimitrow mit. Die Streitigkeiten hängen erneut mit dem..

veröffentlicht am 26.02.21 um 19:25

Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag am Schipka-Gipfel abgesagt

Die Gemeinde Gabrowo sagte das kirchlich-militärische Ritual auf dem Schipka-Gipfel anlässlich des Nationalfeiertages am 3. März ab . Das erfolgt auf Anraten des staatlichen Gesundheitsinspektors Angel Kuntschew, der sich auf die Zunahme der Anzahl neu..

veröffentlicht am 26.02.21 um 18:58