Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Europäische Experten mit Plan zur Erhaltung des Busludscha-Denkmals

Foto: flickr.com

Der führende europäische Denkmalschutz-Verbund „Europa Nostra“ und das Institut der Europäischen Investitionsbank haben einen Bericht über das in sozialistischen Zeiten gebaute bulgarische Busludscha-Denkmal veröffentlicht. Es wurde nach einer Nominierung der Stiftung „Projekt Busludscha“ zu einem der sieben am meisten von Zerstörung bedrohten Objekte des kulturellen Erbes in Europa für 2018 erklärt. Nach Meinung der europäischen Experten handelt es sich beim Busludscha-Denkmal um eine einmalige Ingenieurleistung und ein architektonisches Meisterwerk von europäischer Bedeutung, das aus dem Kontext künftiger politischer Kontroversen genommen werden müsse. Im Bericht wird vorgeschlagen, das Gebäude zum Denkmal des kulturellen Erbes von nationaler Bedeutung zu erklären. Vorherigen Kalkulationen zufolge würde seine Sanierung ca. 7,5 Millionen Euro kosten und könnte aus den Europäischen Strukturfonds finanziert werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Festnahme eines Polizisten, der als Drogenkurier unterwegs war

Ein Polizist aus Sofia wurde gestern mit Drogen in seinem Auto festgenommen. Bei einem Briefing gab das Innenministerium heute bekannt, dass der Polizist seit Monaten unter Beobachtung stand. Seine Verhaftung erfolgte nach einem anonymen Signal für..

veröffentlicht am 16.04.21 um 14:51

Bulgarien muss Geburtsurkunde von Baby mit zwei Müttern ausstellen

Bulgarien müsse das Baby mit den zwei Müttern, einer Bulgarin und einer Engländerin, anerkennen und ihm als bulgarischer Staatsbürger eine Geburtsurkunde ausstellen. Es sei jedoch nicht notwendig, im Dokument beide Mütter einzutragen. Das ist die..

veröffentlicht am 16.04.21 um 13:52

Rücktritt vom Kabinett vom Parlament angenommen

Nach langanhaltenden Diskussionen hinsichtlich der Prozedur wurde die Rücktrittserklärung des dritten von Bojko Borissow geleiteten Kabinetts vom Parlament angenommen. Der Beschluss wurde mit 156 Stimmen verabschiedet. Stimmenthaltungen gab es nicht. Die..

veröffentlicht am 16.04.21 um 13:24