Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien an 19. Stelle im Global Passport Index

Foto: dnevnik.bg

Die Londoner globale Beratungsgesellschaft für Staatsbürgerschaft und Aufenthalt „Henley & Partners“ veröffentlichte das von ihr erstellte globale Ranking von Staaten und Territorien bezogen auf die Reisefreiheit. Darin nimmt Bulgarien den 19. Platz ein, da ein visumsfreier Verkehr in 169 Staaten der Welt möglich ist. Im vergangenen Jahr teile sich Bulgarien zusammen mit Rumänien den 20. Platz, mit einer Reisefreiheit bezüglich 156 Ländern. Führend im Global Passport Index ist Japan, dessen Bürger visumfrei 190 Länder der Welt besuchen können. Den zweiten Platz nehmen Südkorea und Singapur ein (189 Länder). Der bisherige Spitzenreiter Deutschland ist auf den dritten Platz gerutscht, den es mit Frankreich teilt; Visumfreiheit besteht für 188 Länder. Schlusslicht sind der Irak und Afghanistan, dessen Bürger lediglich in 30 Länder ohne Visum einreisen können.

mehr aus dieser Rubrik…

Ekaterina Sachariewa

Bulgarisch-russische Beziehungen sind gut und pragmatisch

Die Beziehungen zwischen Bulgarien und Russland sind gut, sagte Außenministerin Ekaterina Sachariewa. Der Spionageskandal mit russischen Diplomatenin unserem Land widerspricht nicht der Tatsache, dass sich die bulgarisch-russischen Beziehungen im Geiste..

veröffentlicht am 19.02.20 um 18:36

Businessvertreter Deutschlands und der USA gehen gemeinsam gegen Korruption in Bulgarien vor

Zum ersten Mal tagten die Vorstandsräte der Amerikanischen Handelskammer in Bulgarien und der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer (DBIHK) in Anwesenheit von US-Botschafterin Herro Mustafa und dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland..

veröffentlicht am 19.02.20 um 18:07

3,7 Milliarden Euro Einnahmen aus Tourismus im Jahr 2019

Die Einnahmen aus dem internationalen Tourismus in Bulgarien für 2019 belaufen sich auf 3,7 Milliarden Euro. Die Ergebnisse belegen ein Wachstum von 0,4 Prozent gegenüber 2018. Allein im Dezember 2019 überstiegen die Einnahmen aus ausländischen Touristen..

veröffentlicht am 19.02.20 um 17:36