Landesweite Proteste von Krankenschwestern

Foto: BGNES

Auch am Mittwoch gab es landesweite Proteste von Krankenschwestern, Pflegern und Physiotherapeuten. Sie bezeichneten ihre Arbeit als verantwortungsvoll und hochqualifiziert und fordern „den würdigen Platz in der Gesellschaft, der ihnen zusteht“. Zu den Forderungen gehört auch ein Treffen mit Premierminister Bojko Borissow. Die Protestierenden haben gewarnt, dass sie nicht aufgeben werden und forderten das Management des Sofioter Krankenhauses „Tokuda“ auf, den Druck auf die Gewerkschaftsvorsitzende Maia Iliewa einzustellen. Die Proteste des medizinischen Personals werden auch am Donnerstag fortgesetzt werden. 

mehr aus dieser Rubrik…

Warentransport über Grenze zur Türkei stark erhöht

Auf einem Treffen von Vertretern türkischer Spediteure und der Zollorgane Bulgariens und der Türkei wurde die starke Erhöhung der Transitbeförderung von Waren über die Grenze beider Länder hervorgehoben. In weniger als 3 Jahren haben nahezu eine Million..

veröffentlicht am 11.12.19 um 09:46

Bulgaren unzufrieden mit Demokratie in Bulgarien, zufrieden wie Demokratie in EU funktioniert

55% der Bulgaren sind mit der Demokratie in Bulgarien unzufrieden. 59% der Befragten sind jedoch zufrieden mit der EU-Mitgliedschaft des Landes.Mehr als 50% der Befragten begrüßen wie die Demokratie innerhalb der EU funktioniert, belegen Angaben einer..

veröffentlicht am 10.12.19 um 18:34

Tourismusministerium mit neuen Ideen zur Förderung der Branche

2020 plant das Tourismusministerium mit Vertretern der Geschäftswelt aus einer Reihe von Staaten Treffen und Foren zur Förderung der bulgarischen Tourismusbranche, wurde nach einem Treffen von Tourismusministerin Nikolina Angelkowa mit fast 70 Vertretern..

veröffentlicht am 10.12.19 um 18:08