Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Tochtergesellschaft der Deutschen Eisenbahn will Wagonreparaturwerk in Karlowo zum neuen Leben erwecken

Foto: Archiv

DB Cargo, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn AG, hat das Wagonreparaturwerk in Karlowo gekauft und will es wieder in Betrieb nehmen. Das 1964eröffnete Werk hat 2015 Konkurs angemeldet und hat viele Schulden und Kredite hinterlassen. Der neue Eigentümer will 6,82 Mio. Euro investieren, das Reparaturwerk auszubauen und erneuern und 33 neue Arbeitsplätze schaffen. DB Cargo ist in 15 Staaten präsent.


mehr aus dieser Rubrik…

Münze mit dem Abbild des Dichters Geo Milew achtmal teurer geworden

Eine Woche, nachdem die Bulgarische Nationalbank (BNB) die Jubiläumsmünze mit dem Antlitz von Geo Milew zum Verkauf freigegeben hat, ist ihr Wert auf das Achtfache des ursprünglich angebotenen Preises geklettert. Die Münze hat einen Nominalwert von..

veröffentlicht am 26.01.20 um 11:10

Mehr als ein Drittel der Bulgaren harren im Winter ohne Heizung aus und verschmutzen die Umwelt

Bulgarien ist ein Land im Südosten Europas, von dem angenommen wird, dass dort ein mildes Klima mit mehr sonnigen und warmen Tage herrscht und wo es selten nötig ist, Wohnungen und Bürogebäude zusätzlich zu beheizen. In Wahrheit aber liegt das..

veröffentlicht am 08.01.20 um 18:22
Am schlimmsten ist die Lage in Pernik, wo der Studena-Stausee, der die Stadt mit Wasser speist, nahezu leer ist.

Trinkwasser in Bulgarien – immer weniger und immer teurer

Die Probleme mit der Wasserversorgung in Bulgarien werden immer ernsthafter. Bei einer Bevölkerung von weniger als 7 Millionen sind 315.000 Personen vom Wasserregime betroffen. In 17 Gebieten, 40 Gemeinden und 160 Dörfern ist die Wasserversorgung..

veröffentlicht am 02.01.20 um 15:52