Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Arbeitgeber brauchen in den kommenden 12 Monaten 327.000 Mitarbeiter

Foto: BGNES

Köche, Bauarbeiter, Tischler und Schneider sind die Berufe, die derzeit am gefragtesten sind. Das belegt eine Studie des Arbeitsamtes. Die Arbeitgeber brauchen in den kommenden zwölf Monaten über 327.000 Arbeiter und Fachleute. Über die Hälfte der unbelegten Arbeitsplätze ist für Spezialisten und qualifiziertes Personal. Die Unternehmer suchen 70.000 Mitarbeiter mit Hochschulabschluss. Am größten ist die Nachfrage nach Lehrern, Maschineningenieuren, Ärzten, Krankenschwestern und Fahrern. Mehr als 78 Prozent der Arbeitgeber haben Probleme, geeignetes Personal aufzutreiben. Besonders kompliziert ist es, Maschinenoperatoren, Verkäufer, Programmisten und Bauarbeiter zu finden, behaupten die Geschäftsleute.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien für fairen Ansatz beim Green Deal

Die Regierung verabschiedete die Position Bulgariens zum Vorschlag der Europäischen Kommission, im Rahmen des Europäischen Green Deal einen Fonds für einen fairen Übergang einzurichten.  Sofia wünscht sich einen koordinierten Ansatz, eine enge..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:53

Keine eindeutige demografische Statistik über bulgarische Emigration

Rund 2 Mio. Bulgaren seien laut Angaben des Außenministeriums emigriert. „Wir kennen die bulgarische Emigration nicht und bedürfen eines einheitlichen Informationssystems, das die Prozesse verfolgt“, erklärte Borjana Dimitrowa von der..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:25

Besatzung von aus Venedig eingetroffenen Tanker unter Quarantäne gestellt

Die Besatzung eines aus Norditalien in den Ölhafen von Burgas eingefahrenen  Schiffes wurde unter Quarantäne gestellt. An Bord sollen sich 25 philippinische Bürger befinden. Bei allen wurde die Temperatur gemessen. Keiner hat Anzeichen einer Krankheit..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:12