Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Temenuschka Petkowa: CEZ-Deal stellt kein Risiko für die Energiesicherheit Bulgariens dar

Temenuschka Petkowa
Foto: BGNES

Energieministerin Temenuschka Petkowa versicherte, dass der Deal zum Verkauf des Business des Energieunternehmens CEZ in Bulgarien an die Firma Eurohold die Energiesicherheit Bulgariens nicht gefährden würde. „Das ist ein Deal, der nach den Bestimmungen der tschechischen Gesetzgebung erfolgt und diese Frage ist nicht im Belang unserer Regierung. Für uns ist wichtig, dass die Sicherheit des Energienetzes unseres Landes gewährleistet ist“, sagte Ministerin Petkowa. Die Energieregulierungsbehörde (KEWR) verfolgt den Deal, beteuerte deren Vorsitzender Iwan Iwanow.

mehr aus dieser Rubrik…

Touristische Sommersaison beginnt in Bulgarien am 1. Juni

Am 1. Juni werden in Bulgarien Gäste aus 29 Ländern empfangen werden, informierte das Ministerium für Tourismus. Die 14tägige Quarantäne für Einreisende nach Bulgarien aus fast der gesamten EU sowie aus Serbien und Nordmazedonien entfällt. Eine Ausnahme..

veröffentlicht am 31.05.20 um 15:34
Bojko Borissow (l.) bei der Besichtigung des Baus einer Sporthalle in Burgas

Nur schlechtes Wetter kann bulgarisch-türkische Beziehungen abkühlen

Während seines Besuches in Burgas wurde der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow von einem BNR-Reporter nach den Plänen des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan gefragt, der vor wenigen Tagen die Einrichtung einer Militärzone..

veröffentlicht am 31.05.20 um 14:51

Ärztewarnung: Tabakrauchen bedrohe nationale Sicherheit

Am heutigen Welttag ohne Tabak wurde in Bulgarien darauf hingewiesen, dass allein in den ersten 4 Monaten dieses Jahres an den Folgen des Tabakkonsums über 11.000 Menschen gestorben seien. Zum Vergleich: an den Folgen der Corona-Pandemie sind in..

veröffentlicht am 31.05.20 um 13:36