Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Russland ist ein wichtiger Energiepartner Bulgariens

Zweta Karajantschewa und Walentina Matwijenko
Foto: parliament.bg

Das betonte Bulgariens Parlamentspräsidentin Zweta Karajantschewa bei ihrem Treffen mit der Vorsitzenden des Föderationsrates der Russischen Föderation Walentina Matwijenko in Moskau. Bulgarien unterstützt eine mögliche Abzweigung der Turkish-Stream-Pipeline über sein Territorium in Richtung Serbien und Europa, erklärte Zweta Karajantschewa. „Mit dieser Pipeline werden wir eine reale Diversifizierung der Gaslieferungen sowie Konkurrenzpreise für Bulgarien und Europa erzielen“, sagte Karajantschewa. Sie bekundete den Wunsch Bulgariens, die Zusammenarbeit mit Russland in den Bereichen Wirtschaft, Verkehrswesen, Wissenschaft und Kultur weiter auszubauen. Zugleich äußerte sie Besorgnis über den Rückgang des bilateralen Warenaustauschs und vor allem der bulgarischen Exporte im Jahr 2018 im Vergleich zu 2017.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien für fairen Ansatz beim Green Deal

Die Regierung verabschiedete die Position Bulgariens zum Vorschlag der Europäischen Kommission, im Rahmen des Europäischen Green Deal einen Fonds für einen fairen Übergang einzurichten.  Sofia wünscht sich einen koordinierten Ansatz, eine enge..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:53

Keine eindeutige demografische Statistik über bulgarische Emigration

Rund 2 Mio. Bulgaren seien laut Angaben des Außenministeriums emigriert. „Wir kennen die bulgarische Emigration nicht und bedürfen eines einheitlichen Informationssystems, das die Prozesse verfolgt“, erklärte Borjana Dimitrowa von der..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:25

Besatzung von aus Venedig eingetroffenen Tanker unter Quarantäne gestellt

Die Besatzung eines aus Norditalien in den Ölhafen von Burgas eingefahrenen  Schiffes wurde unter Quarantäne gestellt. An Bord sollen sich 25 philippinische Bürger befinden. Bei allen wurde die Temperatur gemessen. Keiner hat Anzeichen einer Krankheit..

veröffentlicht am 27.02.20 um 18:12