Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgare wegen Hackerangriff auf Finanzamt festgenommen

Ein 20jähriger Mann wurde in Verbindung mit dem Hackerangriff auf das bulgarische Finanzamt festgenommen. Der Bulgare arbeitet in einer Firma für Cybersicherheit, in der er Sicherheitsnetze und Computersysteme getestet hat. Die Untersuchungsbehörden analysieren momentan die verschlüsselte Information der sichergestellten Computer der verdächtigen Person. Es gebe sichere Hinweise dafür, dass der Festgenommene mit dem Hackerangriff zu tun habe. „Die Auftraggeber sind bulgarische Staatsbürger“, informierte der Sprecher des Finanzamtes Rossen Batschwarow. Er meinte, es würden zureichend Beweise vorliegen, dass das Schreiben an die Medien, in dem als Hacker ein Russe angegeben wird, nicht vom Hacker selbst stamme.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 78

24. Mai vereint Bulgaren weltweit Veranstaltungen zum Tag der bulgarischen Bildung, Kultur und slawischen Schrifttums am 24. Mai wurden in allen Teilen Bulgariens und von Bulgaren auf der ganzen Welt organisiert. Die traditionellen..

veröffentlicht am 24.05.20 um 17:50

24. Mai vereint Bulgaren weltweit

Veranstaltungen zum Tag der bulgarischen Bildung, Kultur und slawischen Schrifttums wurden in allen Teilen Bulgariens und von Bulgaren auf der ganzen Welt organisiert. Die traditionellen Massenveranstaltungen fielen aufgrund der Covid-Epidemie aus...

veröffentlicht am 24.05.20 um 15:41

Grußbotschaft an alle Bulgaren zum 24. Mai

Die stellvertretende Ministerpräsidentin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa, der Kulturminister Boil Banow und der Minister für Bildung und Wissenschaft, Krassimir Talschew haben die Bulgaren überall auf der Welt zum 24. Mai beglückwünscht...

veröffentlicht am 24.05.20 um 15:00