Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien mit attraktivem Angebot an Volkswagen

Foto: BGNES

Bulgarien bleibe im Wettbewerb um den Standort des neuen Volkswagenwerks, teilte Wirtschaftsminister Emil Karanikolow mit. Wie die Türkei so habe auch Bulgarien ein attraktives Angebot gemacht. Dass von 20 Bewerbern 2 übrig geblieben seien, sei schon eine Anerkennung, sagte Karanikolow und fügte hinzu, dass es in den letzten Monaten ein ernsthaftes Interesse eines der größten strategischen Investoren für den Zusammenbau von Autos an unserem Land gebe. Das ehrgeizige Ziel sei, 120 000 neue Arbeitsstellen zu schaffen.

mehr aus dieser Rubrik…

EastMed-Pipeline von Bulgarien unterstützt

Die Partnerschaft in der Energetik entlang der Achse Israel-Zypern-Griechenland sei strategisch und Sofia unterstützte das EastMed-Projekt. Es habe eine große geopolitische Bedeutung für die Entwicklung der Region und Europas, erklärte Bulgariens..

veröffentlicht am 25.02.20 um 16:34

Cyberangriffe auf Maut-System

Seit mehreren Tagen sei das Maut-System heftigen Cyberattacken ausgesetzt, gab Prof. Oleg Assenow von der Agentur für Straßeninfrastruktur bekannt. Die Angriffe kommen nachdem bekanntgegeben wurde, dass die Kameras des Maut-Systems auch die Arbeit..

veröffentlicht am 25.02.20 um 15:51

Zyperns Präsident in Sofia zu Besuch

Der in Sofia weilende Präsident Zyperns Nikos Anastasiadis und sein bulgarischer Gastgeber Rumen Radew haben den mehrjährigen europäischen Finanzrahmen und die gemeinsamen Positionen beider Staaten zur Kohäsions- und Landwirtschaftspolitik der EU..

veröffentlicht am 25.02.20 um 14:04