Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien und Kroatien bauen ihre Partnerschaft in Sicherheit und Verteidigung aus

Kolinda Grabar-Kitarović und Rumen Radew
Foto: BGNES

In Zeiten nicht vorhersagbarer Herausforderungen werden Bulgarien und Kroatien ihre Zusammenarbeit verstärken und regelmäßig Beratungen zu Schlüsselthemen der europäischen und regionalen Agenda durchführen. Beide Länder werden ihre strategische Partnerschaft in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung, Umsetzung der Gesetze, Handel und Wirtschaftsbeziehungen, Bildung, Wissenschaft und Kultur ausbauen. So lautet die gemeinsame Haltung  des bulgarischen Präsidenten Rumen Radew und der Staatspräsidentin Kroatiens Kolinda Grabar-Kitarović, die sich in Zagreb getroffen haben. Das Treffen erfolgte im Rahmen der Staatsvisite von Rumen Radew in Kroatien, wo er auf Einladung von Kolinda Grabar-Kitarović weilt.

mehr aus dieser Rubrik…

Fußballspiele finden mit Zuschauern statt

Die Durchführung der Meisterschaft für die erste und zweite Profifußballliga vor Publikum ist ab dem 05.06.2020 gestattet, entschied der Gesundheitsminister Kiril Ananiew. Die Sitzplätze in den Stadien dürfen nur zu 30% belegt sein, das bedeutet, dass..

veröffentlicht am 02.06.20 um 17:47

Militärangehöriger läuft zu Ehren Hristo Botews 120 km in 12 Stunden

Zu Ehren des Revolutionärs Hristo Botew und seiner Freischar hat Major Ilia Kuzarow vom Luftwaffenkommando eine Strecke von 120 km zurückgelegt. Seinen Lauf begann er am 1. Juni um 20:20 Uhr Ortszeit am Ufer von Kosloduj an der Donau und beendete ihn am..

veröffentlicht am 02.06.20 um 17:22

Sofia soll zu einer für die Menschen bequemen Stadt avancieren

Die Sofioter Oberbürgermeisterin Jordanka Fandakowa wird in den Stadtrat eine „Langfristige Vision über die Entwicklung von Sofia bis 2050“ zur Diskussion einbringen. Das Ziel der Stadtführung besteht darin, Sofia in eine grüne, für die Menschen..

veröffentlicht am 02.06.20 um 16:36