Sieg, Unentschieden und Niederlage für die bulgarischen Vereine in UEFA Europa League

Der bulgarische Fußballlandesmeister Ludogoretz machte einen erfolgreichen Schritt in Richtung Gruppenphase der UEFA Europa League, nachdem er in seinem ersten Spiel der dritten Qualifikationsrunde als Gastgeber das Team von The New Saints aus Wales mit 5:0 besiegte. ZSKA-Sofia und Zarya Lugansk beendeten ihrerseits ihr erstes Treffen der dritten Qualifikationsrunde mit einem 1:1-Unentschieden. Eine Entscheidung wird in ihrem nächsten Treffen in der kommenden Woche in der „Slawutytsch-Arena“ in Saporischschja, Ukraine, erwartet. Lokomotive Plowdiw verlor mit 0:1 das Heimspiel gegen Straßburg. Obwohl die bulgarischen Gastgeber, die 80 Minuten lang einen Mann weniger auf dem Rasen hatten, beherzt spielten, konnten sie nicht das Blatt für sich wenden.

mehr aus dieser Rubrik…

Box-Europameister Ergünal Sabri-Ogi: Boxen ist eine Kunst

Ergünal Sabri-Ogi hat sich während des Gedenkturniers „ Živorad Rajšić Rajša“ in der serbischen Stadt Šabac den Pokal und die Goldmedaille für Bulgarien erkämpft. Er beteiligte sich zusammen mit der bulgarischen Box-Nationalmannschaft am Turnier,..

veröffentlicht am 02.12.19 um 16:41

„Ludogoretz“ braucht einen Punkt für weitere Teilnahme an Europa League

„Ludogoretz“ erzielte innerhalb der Gruppenphase der Europa League im Rückspiel gegen „ZSKA Moskau“ ein 1:1-Unentschieden. Die Bulgaren schossen in der 68. Minute ein Tor, woraufhin in der 76 die Gastgeber aufholten. „Ludogoretz“ benötigt lediglich..

veröffentlicht am 29.11.19 um 13:17
Kotoōshū Katsunori und Bojko Borissow

Premier Borissow: Kotoōshū ist Botschafter Bulgariens und der EU

Der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow traf sich mit dem bulgarischen Sumōringer Kalojan Machljanow - Kotoōshū Katsunori. „Sumō ist eine hochgestellte Sportart – die populärste in Japan; Kotoōshū ist ein Botschafter unseres Landes und auch der..

veröffentlicht am 28.11.19 um 11:55