Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Konsul mit fragwürdiger Reputation

Plamen Georgiew
Foto: BGNES

Der ehemalige Vorsitzende der Antikorruptionskommission Plamen Georgiew sei auf Grund seiner engen Kontakte zur spanischen Polizei zum Konsul in Valencia ernannt worden, teilte das bulgarische Außenministerium auf eine offizielle Anfrage des BNR bezüglich der Motive für die Ernennung mit. „Die Arbeit in diesem Konsulat erfordert eine sehr gute Koordination mit den örtlichen Behörden und Georgiew beherrscht auch Spanisch“, heißt es in der Antwort des Auénministeriums.
Der ehemalige Vorsitzende der Antikorruptionskommission Plamen Georgiew hatte seinen Rücktritt im Juli nach einem Skandal mit einer Immobilie von der er 186 Quadratmeter nicht deklariert hatte eingereicht.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 158

Stanimir Hasardzhiew: Gesundheitssystem Bulgariens nicht auf Herausforderung Covid-19 vorbereitet Die Gefahr von Covid-19 für chronisch kranke Patienten sei sehr hoch, unterstrich in einem Interview für den BNR Dr. Stanimir Hasardzhiew,..

veröffentlicht am 12.08.20 um 19:53

Proteste gegen Regierung werden fortgesetzt

Zum 35. Mal in Folge versammeln sich die Bürger in Sofia zum Protest gegen die Regierung. Die improvisierten Barrikaden vor der Sofioter Universität, an der Adlerbrücke und auf dem Unabhängigkeitsplatz bleiben bestehen. Die Demonstranten sind motiviert..

veröffentlicht am 12.08.20 um 19:47

"Geschichte dazwischen" im Sofioter Geschichtsmuseum

Neben den Exponaten seiner Dauerausstellung eröffnet das Regionale Geschichtsmuseum in Sofia am 13. August den ersten Teil der Ausstellung "Geschichte dazwischen", die bis Ende September zu sehen sein wird. Organisator ist die Stiftung „Kunst – Werke und..

veröffentlicht am 12.08.20 um 19:19