Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Medien und Flughäfen erhalten falsche Bombendrohungen

Foto: dnevnik.bg

Mehrere Medien, einschließlich das Nationale Fernsehen und die Flughäfen Warna, Burgas, Sofia und Plowdiw haben falsche Bombendrohungen erhalten. An keinem der Plätze wurden Sprengsätze gefunden. Der Betrieb an den Flughäfen läuft normal. Die Drohungen wurden von Anbietern elektronischer Dienstleistungen außerhalb des Landes übermittelt. 

mehr aus dieser Rubrik…

Quarantäne bei Kontaktpersonen entfällt auch beim negativen PCR-Test nicht

Die Quarantäne wird von 14 auf 10 Tagen verkürzt , ordnete der Gesundheitsminister Kostadin Angelow an. Doch selbst ein negativer PCR-Test hebt die Quarantänepflicht nicht auf , präzisierte der Oberste Gesundheitsinspektor Dr. Angel Kuntschew im..

veröffentlicht am 23.10.20 um 14:58

1.595 Neuinfizierte mit Covid-19

1.595 sind die neuen Fälle von Coronavirus , die in Bulgarien in den letzten 24 Stunden registriert wurden. Das sind 17,65% der 9.038 durchgeführten PCR-Tests , weist das Einheitliche Informationsportal aus. Die meisten Neuinfektionen finden sind in..

veröffentlicht am 23.10.20 um 14:36

Arbeiter der Gaspipeline Balkan Stream wurden bei einem Unfall tödlich verletzt

Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem Kleinbus auf der Straße zwischen Montana und Widin haben zu einem schweren Unfall mit Toten geführt. Arbeiter vom Bau der Gaspipeline Balkan Stream waren in einem Van unterwegs. Der Fahrer und..

veröffentlicht am 23.10.20 um 14:25