Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Präsident Radew wohnt Feierlichkeiten zum 142. Jahrestag seit der Schlacht am Schipkapass bei

Foto: BGNES

Präsident Rumen Radew wird am Samstag, den 24. August, den Feierlichkeiten anlässlich des 142. Jahrestages seit der Schipka-Epopöe während des Russisch-Türkischen Krieges (1877-78) beiwohnen. Die Schlacht um den strategisch wichtigen Hochgebirgspass im Sommer 1877 war entscheidend für den Ausgang des Russisch-türkischen Krieges 1877/1878, der Bulgarien die Befreiung von der 500jährigen osmanischen Fremdherrschaft brachte. Um 12.00 Uhr wird der bulgarische Staatspräsident und Oberbefehlshaber der bulgarischen Streitkräfte Rumen Radew die Ehrenformation der Nationalgarde begrüßen, wonach ein Totengottesdienst abgehalten wird. Ab 13.00 Uhr werden die Kämpfe auf dem historischen Schipka-Gipfel nachgestellt.

mehr aus dieser Rubrik…

Medikamenten-Automat an einer Apotheke

Projekt über Medikamenten-Automaten gescheitert

Die Entscheidung wurde aufgehoben, die die Regierung auf ihrer letzten turnusmäßigen Sitzung in Bezug auf ein Investitionsprojekt in Höhe von 10 Millionen Euro getroffen hatte. Das Projekt sah die Einrichtung von einer Kette von..

veröffentlicht am 29.09.20 um 10:06
Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow

Gesundheitsminister: Covid hat in Bulgarien keine Gesundheitskrise verursacht

„In Bulgarien herrscht keine Gesundheitskrise. Man sollte den Menschen keine Angst machen und keine Panik verbreiten “, sagte für den Fernsehsender bTV Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow. „Ich weiß nicht, worauf das Gerücht fußt, dass Ende..

veröffentlicht am 29.09.20 um 09:44

Corona: Über 6% Ansteckungsrate

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 3.302 durchgeführten PCR-Tests 216 neue Covid-19-Fälle registriert, die 6,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus...

veröffentlicht am 29.09.20 um 09:22