Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Premier Borissow: Wir wollen einen EU-Kommissar für IT und Cybersicherheit

Foto: BTA

Bulgarien zielt in der künftigen Europäischen Kommission auf die modernen Ressorts ab: Cybersicherheit und Verwaltung von IT-Technologien. Das erklärte Premier Bojko Borissow in Reaktion auf einen in der Zeitung „Politico“ erschienen Bericht, wo es heißt, Bulgarien wolle einen EU-Landwirtschaftskommissar stellen. Das jetzige Ressort von Maria Gabriel, die für die Digitalisierung zuständig ist, müsse laut Borissow erweitert werden. Kommenden Dienstag findet ein Treffen zwischen der Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen und EU-Kommissarin Maria Gabriel statt, auf dem diese Frage erörtert werden, ergänzte Borissow.

mehr aus dieser Rubrik…

Vizepremier kritisiert systematischen Druck auf Bulgarien

" Das Europäische Parlament übt systematischen Druck auf Bulgarien als Nationalstaat und das Christentum als Wertesystem aus ", schrieb der stellvertretende Ministerpräsident Krassimir Karakatchanow auf Facebook.  Er beschuldigte das Europäische..

veröffentlicht am 18.09.20 um 14:36

Temenuschka Petkowa: Parlamentsbeschluss über AKW wird eingehalten

"Das Verfahren zur Suche nach einem strategischen Investor für den Bau des AKW Belene befindet sich in der Phase der Übergabe eines Informationsmemorandums an fünf große Unternehmen aus China, Korea, Russland und den Vereinigten Staaten ", informierte..

veröffentlicht am 18.09.20 um 13:41

Rückläufiger Nachhaltigkeitsindex von NGOs in Bulgarien

Bulgarien verzeichnete das zweite Jahr in Folge einen Rückgang des Nachhaltigkeitsindex von Nichtregierungsorganisationen (NGO). "In fünf der insgesamt sieben Gebiete Bulgariens hat sich die Situation verschlechtert, in den anderen beiden ist sie..

veröffentlicht am 18.09.20 um 12:49