Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Festival örtlicher Küche im Dorf Stalewo

Der Sommer neigt sich seinem Ende entgegen, doch der September ist als Urlaubsmonat nicht zu unterschätzen. Er ist für jene bestens geeignet, die die Hitze nicht mögen, dafür jedoch auf kulinarische Spezialitäten stehen. Für sie Folgender Tipp: Im Dorf Stalewo bei Dimitrowgrad in Südbulgarien findet die zweite Ausgabe des Festivals der traditionellen örtlichen Kochkunst statt. Es wird unter dem Motto „Mit den Speisen unserer Vorfahren“ veranstaltet. Über 150 Teilnehmer stellen ihre Rezepte live vor. Die Gäste werden mit regionalen Varianten landesweit bekannter Gerichte überrascht. Dem Publikum wird ferner gezeigt, wie man beispielsweise Butter schlägt, Frischkäse herstellt und andere Spezialitäten herstellt. Gäste aus dem Rhodopendorf Smiljan werden ihrerseits vorführen, wie der berühmte Bohneneintopf dieses Dorfes zubereitet wird.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 206

Gesundheitsminister: Covid hat in Bulgarien keine Gesundheitskrise verursacht „In Bulgarien herrscht keine Gesundheitskrise. Man sollte den Menschen keine Angst machen und keine Panik verbreiten“, sagte für den Fernsehsender bTV Gesundheitsminister..

veröffentlicht am 29.09.20 um 19:37

Regen schreckt Demonstranten nicht ab

Trotz des Herbstregens sind auch für heute Protestaktionen unzufriedener Bürger geplant, die den Rücktritt von Premierminister und Generalstaatsanwalt fordern. Am gestrigen 82. Tag der Antiregierungsproteste in Sofia versammelten sich erneut..

veröffentlicht am 29.09.20 um 09:00
Theodora Sarewa

Sofioter verlangen stärkere Beteiligung an Gemeindebeschlussfassung

Obwohl in den vergangenen Jahren in der Hauptstadt Sofia kräftig renoviert wurde, werden die Hauptstädter weiterhin mit allen möglichen Problemen konfrontiert, die das Eingreifen verschiedener Institutionen erfordern. Viele Bürgersteige und..

veröffentlicht am 28.09.20 um 10:52