Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Europäische Tage des Kulturerbes eröffnet

Foto: BGNES

In Bulgarien laufen derzeit die Europäischen Tage des Kulturerbes. Eingeleitet wurden sie mit einer Ausstellung unter dem Motto „Schöpferische Striche“, die dem 100. Jahrestag der Geburt des bulgarischen Schriftstellers Nikolaj Hajtow gewidmet ist. Hajtow ist vor allem mit seinen historischen Romanen und Erzählungen über die Rhodopen bekannt. Die Europäischen Tage des Kulturerbes wurden vom Europarat und der Europäischen Kommission initiiert und haben sich mit den Jahren in das wohl größte gesamteuropäische Ereignis verwandelt, an dem sich jährlich über 20 Millionen Bürger beteiligen. Im Rahmen der Tage des Kulturerbes haben die Verwaltungen aller Regionen Bulgariens für den September über 360 Veranstaltungen geplant, die unter dem Motto „Kunst und Unterhaltung“ laufen werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Petar Yordanov Buny und sein erstes eigenständiges Album „Bunyverse“

Petar Yordanov Buny ist ein freischaffender Musiker, der vor allem mit seinen Ethno-World-Projekten, darunter „Oratnitza“ und „Tupans & Bagpipes“, „Hauptsächlich Winde“, „Two Man Orchestra“ und „МyStory of Folklore“ bekannt ist. Mittlerweile ist sein..

veröffentlicht am 22.01.20 um 22:01

Wassilen Wassewski – der Künstler des Lichts

Ein Künstler unternimmt eine spirituelle Reise zurück in die Heimat durch Erfahrungen und Erinnerungen, die er auf der Leinwand festhält. Aber die Zeit hat die Stürme geschlichtet und die Bilder sind in eine illusorische Welt gewichen, die..

veröffentlicht am 22.01.20 um 18:27

Sofioter Stadtbibliothek ehrt den Dichter Geo Milew mit einer Ausstellung

Die Sofioter Stadtbibliothek begeht den 125. Geburtstag des Dichters Geo Milew, indem sie eine spezielle Ausstellung unter dem Motto „Der Mensch an erster Stelle“ organisiert. Geo Milew war Poet, Übersetzer, Literatur- und Theaterkritiker,..

veröffentlicht am 19.01.20 um 10:25