Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

USA-Botschaft unterstützt bulgarische Bemühungen zum Schutz der Souveränität des Landes

Foto: BGNES

In Bezug auf Jurij Borissow und Nikolaj Malinow von der Bewegung „Russophile“, die unter Spionageverdacht stehen, äußerte die US-Botschaft in Sofia, dass sie mit den Untersuchungen der bulgarischen Behörden vertraut sei. „Die USA unterstützen vollends die Bemühungen Bulgariens zum Schutz seiner Souveränität vor böswilligem Einfluss“, heißt es in einer Äußerung der Botschaft. Wenige Stunden vor den Ausführungen der US-Botschaft hatte Generalstaatsanwalt Sotir Zazarow bekanntgegeben, dass die Staatsanwaltschaft den Vorfall als staatsfeindliches Vergehen untersuche, bei dem bulgarische Staatsbürger entgegen den bulgarischen Interessen fremden Staaten dienen.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 151

Unternehmen frieren Investitionsprojekte ein Bulgarische Unternehmen stellen ihre Investitionsprojekte ein, sagte der Vorsitzende der bulgarischen Industrie- und Handelskammer Zwetan Simeonow gegenüber dem BNR. Der Produktionsrückgang sei..

veröffentlicht am 05.08.20 um 19:49

28. Tag der Antiregierungsproteste - von Spannungen geprägt

Auch an diesem Abend versammeln sich die Demonstranten den 28. Abend in Folge in der Hauptstadt. Premier Bojko Borissow hat heute auf einer nationalen Konferenz der Regierungspartei GERB Bereitschaft bekundet zurückzutreten, nicht aber für..

veröffentlicht am 05.08.20 um 19:44
Rumen Radew

Präsident und Experten beraten über notwendige Verfassungsänderungen

Staatschef Rumen Radew und Mitglieder des Justizrates beim Präsidenten haben die Notwendigkeit für Änderungen der Verfassung erörtert. Das Fehlen ausreichender Garantien für eine unabhängige und effiziente Justiz berge Gefahren für die Entwicklung..

veröffentlicht am 05.08.20 um 18:19