Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien führt EU-Standards beim Aufbau von 5G-Netzen ein

Foto: Archiv

Die Regierung ordnete die Absonderung des Funkbereichs von 700 Megahertz und des Bandes 24,25 bis 27,5 Gigahertz sowie deren Bereitstellung für den Aufbau von 5G-Netzen an. So kann eine höhere Geschwindigkeit beim Informationsaustausch bei voller Flächendeckung des ganzen Landesterritoriums erzielt werden. Die eingeführten Veränderungen stehen in Einklang mit der Nationalen Roadmap zur Umsetzung der Verpflichtungen Bulgariens gegenüber der EU zur Entwicklung der digitalen Technologien. 2017 hatte das Europäische Parlament einen Beschluss angenommen, mit dem sichergestellt werden soll, dass in allen EU-Mitgliedstaaten hochwertige Funkfrequenzen für drahtlose Breitband-Dienste zur Verfügung stehen. Die koordinierte Nutzung des 700-MHz-Bands, das hohe Geschwindigkeiten und eine hervorragende Reichweite bietet, verspricht schnellere und bessere Internet-Verbindungen in ganz Europa.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 151

Unternehmen frieren Investitionsprojekte ein Bulgarische Unternehmen stellen ihre Investitionsprojekte ein, sagte der Vorsitzende der bulgarischen Industrie- und Handelskammer Zwetan Simeonow gegenüber dem BNR. Der Produktionsrückgang sei..

veröffentlicht am 05.08.20 um 19:49

28. Tag der Antiregierungsproteste - von Spannungen geprägt

Auch an diesem Abend versammeln sich die Demonstranten den 28. Abend in Folge in der Hauptstadt. Premier Bojko Borissow hat heute auf einer nationalen Konferenz der Regierungspartei GERB Bereitschaft bekundet zurückzutreten, nicht aber für..

veröffentlicht am 05.08.20 um 19:44
Rumen Radew

Präsident und Experten beraten über notwendige Verfassungsänderungen

Staatschef Rumen Radew und Mitglieder des Justizrates beim Präsidenten haben die Notwendigkeit für Änderungen der Verfassung erörtert. Das Fehlen ausreichender Garantien für eine unabhängige und effiziente Justiz berge Gefahren für die Entwicklung..

veröffentlicht am 05.08.20 um 18:19