Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Alte Bahnlinie Sofias wird in Fahrradweg verwandelt

Foto: sofia.bg

Die Oberbürgermeisterin Sofias Jordanka Fandakowa stellte auf einer Pressekonferenz ein Projekt der Gemeinde vor, bei dem ein 3 Kilometer langer Fahrradweg entstehen soll, der größtenteils durch eine Parklandschaft führt. Dabei handelt es sich um den ersten Teil eines sogenannten „grünen Rings“ der Hauptstadt, der verschiedene Vorstädte miteinander koppeln soll. Der neue Fahrradweg folgt einer vor Jahren stillgelegten Bahnstrecke. Die Gemeinde hegt die Ambition, die Parkanlagen und Vorstädte mittels Fahrradwegen zu verbinden. Das Projekt könne, so Gemeindevertreter, bereits im kommenden Jahr umgesetzt werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Ein Viertel des Krankenhauspersonals in Blagoewgrad mit Corona infiziert

Über 25 Prozent des medizinischen Personals, das im Krankenhaus der südwestbulgarischen Stadt Blagoewgrad in den ersten Reihen gegen Covid-19 ankämpft, ist mit dem Coronavirus infiziert. Bei etlichen Medizinern verlaufe die Krankheit schwer. Laut..

veröffentlicht am 23.11.20 um 14:12
Außenministerin Ekaterina Sachariewa (l.) und Ministerpräsident Bojko Borissow (r.)

Premier konferiert online mit EU-Botschaftern in Bulgarien

„Wegen Covid-19 befinden wir uns in einer sich vertiefenden sozial-wirtschaftlichen Krise. Aus diesem Grund muss der Haushalt der Europäischen Union für die Periode 2021-2027 und den des Wiederaufbauplans so bald wie möglich verabschiedet..

veröffentlicht am 23.11.20 um 13:47

Sozialisten wenden sich ans Verfassungsgericht wegen Distanzabstimmung

Das Verfassungsgericht muss sich auf Beschwerde der oppositionellen Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) darüber äußern, ob sich Abgeordnete, die sie wegen Covid-19 in Isolation befinden, online an den Abstimmungen des Parlaments beteiligen..

veröffentlicht am 23.11.20 um 13:30