Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Alte Bahnlinie Sofias wird in Fahrradweg verwandelt

Foto: sofia.bg

Die Oberbürgermeisterin Sofias Jordanka Fandakowa stellte auf einer Pressekonferenz ein Projekt der Gemeinde vor, bei dem ein 3 Kilometer langer Fahrradweg entstehen soll, der größtenteils durch eine Parklandschaft führt. Dabei handelt es sich um den ersten Teil eines sogenannten „grünen Rings“ der Hauptstadt, der verschiedene Vorstädte miteinander koppeln soll. Der neue Fahrradweg folgt einer vor Jahren stillgelegten Bahnstrecke. Die Gemeinde hegt die Ambition, die Parkanlagen und Vorstädte mittels Fahrradwegen zu verbinden. Das Projekt könne, so Gemeindevertreter, bereits im kommenden Jahr umgesetzt werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Tichomir Beslow vom Zentrum für Demokratieforschung

Bulgarien mit EU-weit höchster Sterberate

Innerhalb der Europäischen Union ist Bulgarien das Land mit den meisten Corona-Todesopfern pro Kopf der Bevölkerung , informiert die Zeitung „24 Tschasa“. In den vergangenen 7 Tagen habe die Sterberate 15 Menschen pro eine Million Einwohner..

veröffentlicht am 23.11.20 um 11:10
Bildungsminister Krassimir Waltschew

Anhebung von Stipendien für Studenten und Doktoranten vorgeschlagen

Das monatliche Mindeststipendium solle von 36 auf 44 Euro und des Höchststipendium von 77 auf 92 Euro angehoben werden, schlägt Bildungsminister Krassimir Waltschew vor. Ein entsprechendes Regierungsprojekt wurde zur öffentlichen Diskussion..

veröffentlicht am 23.11.20 um 10:55
Eva Maydell

Eva Maydell zur Präsidentin der Europäischen Bewegung International wiedergewählt

Die bulgarische Europaabgeordnete Eva Maydell wird bis 2023 Präsidentin der Europäischen Bewegung International bleiben. Es handelt sich um das größte Netz von 61 proeuropäischen Organisationen, einschließlich Gewerkschaften, Businessstrukturen,..

veröffentlicht am 23.11.20 um 10:12