Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Alte Bahnlinie Sofias wird in Fahrradweg verwandelt

Foto: sofia.bg

Die Oberbürgermeisterin Sofias Jordanka Fandakowa stellte auf einer Pressekonferenz ein Projekt der Gemeinde vor, bei dem ein 3 Kilometer langer Fahrradweg entstehen soll, der größtenteils durch eine Parklandschaft führt. Dabei handelt es sich um den ersten Teil eines sogenannten „grünen Rings“ der Hauptstadt, der verschiedene Vorstädte miteinander koppeln soll. Der neue Fahrradweg folgt einer vor Jahren stillgelegten Bahnstrecke. Die Gemeinde hegt die Ambition, die Parkanlagen und Vorstädte mittels Fahrradwegen zu verbinden. Das Projekt könne, so Gemeindevertreter, bereits im kommenden Jahr umgesetzt werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgaren stehen Corona-Impfung misstrauisch gegenüber

Lediglich 22 Prozent der bulgarischen Bevölkerung wollen sich gegen Covid-19 impfen lassen. Ein Drittel der Bürger will abwarten, bis sich der Impfstoff in der Praxis bewährt hat und keine Nebenwirkungen zu erwarten sind. 28,9 Prozent haben Angst..

veröffentlicht am 30.11.20 um 13:49

Hohe Sterberate 2020 weist auf negative Bevölkerungsentwicklung hin

Die Sterberate habe sich nach der 40. Woche 2020 sprunghaft erhöht , informierte in einem Interview für den BNR Magdalena Kostowa, Leiterin der Direktion „Demographie und soziale Statistik“ des Nationalen Statistikamtes. Im November seien in..

veröffentlicht am 30.11.20 um 12:56
Woodrow-Wilson-Denkmal im Dorf Dobrotitza bei Silistra

Woodrow Wilson soll in Sofia ein Denkmal gesetzt werden

Generalstaatsanwalt Iwan Geschew und die Leitung der Staatsanwaltschaft begrüßen die Initiative der Vereinigung der Staatsanwälte und der Kammer der Untersuchungsbeamten zur öffentlichen Aufstellung einer Büste des US-Präsidenten Woodrow Wilson in Sofia...

veröffentlicht am 30.11.20 um 12:37