Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Alte Bahnlinie Sofias wird in Fahrradweg verwandelt

Foto: sofia.bg

Die Oberbürgermeisterin Sofias Jordanka Fandakowa stellte auf einer Pressekonferenz ein Projekt der Gemeinde vor, bei dem ein 3 Kilometer langer Fahrradweg entstehen soll, der größtenteils durch eine Parklandschaft führt. Dabei handelt es sich um den ersten Teil eines sogenannten „grünen Rings“ der Hauptstadt, der verschiedene Vorstädte miteinander koppeln soll. Der neue Fahrradweg folgt einer vor Jahren stillgelegten Bahnstrecke. Die Gemeinde hegt die Ambition, die Parkanlagen und Vorstädte mittels Fahrradwegen zu verbinden. Das Projekt könne, so Gemeindevertreter, bereits im kommenden Jahr umgesetzt werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Zunahme der Corona-Angst unter Bulgaren

Laut einer Studie des Instituts für Bevölkerungs- und Humanstudien an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften haben 6% der Bulgaren das Coronavirus durchgemacht und 5% leiden derzeit an der Erkrankung. Die Angst vor der Infektion nimmt..

veröffentlicht am 22.11.20 um 14:53

Die Mehrheit der Bulgaren glaubt, dass sich der Zustand der Demokratie im Land verschlechtert

Laut einer Studie der Mainungsforschungsagentur Sova Harris im November verlassen sich die meisten Bulgaren auf die Intervention europäischer Institutionen bei den internen Problemen des Landes. 60% der Befragten teilen die wichtigste..

veröffentlicht am 22.11.20 um 12:56
Dr. Ljubomir Kirow

Die Ausbreitung der Pandemie кönnte sich durch besseres Testen verlangsamen

Die schnelle Identifizierung der Infizierten wird laut Dr. Ljubomir Kirow, Vorsitzender der Nationalen Assoziation der Allgemeinmediziner, die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen. Die Hausärzte können den Krankenhäusern helfen, wenn sie die..

veröffentlicht am 22.11.20 um 11:55