Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Wegen Mord einsitzender Australier vorzeitig entlassen

Der Australier Jock Palfreeman, der in der Nacht zum 28. Dezember 2007 im Zentrum von Sofia den Studenten Andrei Monow erstochen hat und zu 20 Jahren Haft verurteilt wurde, wurde vorzeitig entlassen. 
Während seines Gefängnisaufenthalts hat der Australier eine Nichtregierungsorganisation für die Reformierung des bulgarischen Gefängnissystems gegründet. Dafür wurde Palfreeman 2015 vom bulgarischen Helsinki-Komitee zum „Mann des Jahres“ nominiert. Unter dem Druck der Öffentlichkeit wurde die Nominierung zurückgezogen. Nachdem Palfreeman die Hälfte seiner Haftstrafe verbüßt hatte, machte er von seinem gesetzlichen Recht Gebrauch, die vorzeitige Freilassung zu beantragen. 

mehr aus dieser Rubrik…

Im Oktober haben uns am meisten Touristen aus Serbien, der Türkei und Griechenland besucht

Im Oktober 2020 wurde ein leichter Anstieg der Reisen bulgarischer Staatsbürger ins Ausland verzeichnet. Sie beliefen sich auf 493.000 oder um 4,2 Prozent mehr als im Oktober 2019. Zugleich hat die Zahl der ausländischen Touristen in Bulgarien im..

veröffentlicht am 27.11.20 um 14:51

50 Orchideen als Dank an bulgarische Mediziner

Ein in den USA lebender Bulgare hat Blumen an die Ärzte des Krankenhauses ISUL in der Hauptstadt geschickt, die seine Großmutter von Covid-19 geheilt haben, berichtete das Bulgarische Nationale Fernsehen (BNT). Die Frau, die über 80 Jahre alt ist,..

veröffentlicht am 27.11.20 um 13:51
Dozent Andrej Tschorbanow

Bulgarien wird Prototyp eines Corona-Impfstoffes bis Jahresende besitzen

„Bis Jahresende werden wir einen Prototypen des Impfstoffes gegen das Coronavirus besitzen“, sagte dem BNR gegenüber Dozent Andrej Tschorbanow, Leiter des Labors für experimentelle Immunologie am Institut für Mikrobiologie „Stefan Angelow“. Die..

veröffentlicht am 27.11.20 um 11:51